,,45 Diamanten sind geschliffen“

Die für hervorragende Leistungen ausgezeichneten Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2022 des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums mit Schulleiter Jochen Herkert und dessen Stellvertreterin Elvira Horvath. Foto: NKG /zg

Jahrgang 2022 des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums beim Abiturball verabschiedet.

Mosbach. (pm/red) Das Nicolaus-Kistner-Gymnasium verabschiedete dieser Tage 45 Abiturientinnen und Abiturienten. 60 Prozent freuen sich über eine eins vor dem Komma. Mit einem würdigen Festakt in der Alten Mälzerei ehrte das Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG) seinen Abiturjahrgang 2022. Nach dem festlichen Einzug unter den Klängen der „NKG-Big Band“ freute sich Schulleiter Jochen Herkert, dass er gemäß dem diesjährigen Abimotto ,,SwABIrovski – die Diamanten sind geschliffen‘‘ 45 Abiturientinnen und Abiturienten „in die weite Welt entlassen“ konnte. Neben Fachwissen erwarben diese auch viele gesellschaftliche und soziale Kompetenzen und wurden dadurch auf besondere Weise „geschliffen“.

Seine nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler sollen aber auch in Zukunft Ecken und Kanten zeigen, denn auch ein Diamant funkelt stärker, wenn er mehr Ecken und Kanten habe. Unter großem Beifall und mit einem gewissen Stolz verkündete Herkert die freudige Nachricht, dass mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,0 der beste Schnitt jemals am Mosbacher Gymnasium erreicht wurde und nahezu 60 Prozent der Prüflinge ein ,,Einser-Abitur‘‘ erreichten. Herausragende Zahlen, die die hochwertige gymnasiale Ausbildung am NKG verdeutlichen, beschrieb Herkert.

Scheffelpreisträgerin Laura Scheck blickte in ihrer Rede auf die Erinnerungen der vergangenen Zeit zurück und betonte, dass vielen jetzt bewusst werde, dass die gute alte Zeit vorbei sei. Die Schule habe sie zu Diamanten, zu Zierstücken einer Vitrine gemacht. Doch das Ziel der Schule sei es nicht, eine Vitrine zu sein und nach dem 12-jährigen Schliff festzuhalten, sondern in die Welt zu entlassen, wo jeder individuell seinen Feinschliff erfahre. Es sei wichtig dabei zu wissen, dass dieser Schliff niemals seinen Idealzustand erfahre, da man niemals im Leben aufhören werde, im und aus dem Leben zu lernen.

Die Ehemaligenrede hielt in diesem Jahr Dr. Hans Happes. Er spannte dabei einen Bogen zwischen der Einschulung der Kinder und der Verabschiedung heute als junge Erwachsene und blickte zurück auf seine eigene Abiturfeier, die auf den Tag genau vor 50 Jahren stattfand.

Die von Schulleiter Jochen Herkert und seiner Stellvertreterin Elvira Horvath ausgezeichneten NKG-Schüler im Überblick: Preise für besondere Leistungen (Abiturdurchschnitt 1,0 bis 1,5) gingen an Hannah Glaser, Felix Freudenberger (beide 1,0), Laura Herkert, Niklas Hasfeld und Malte Wiersing (alle 1,1), Emilia Wolf, Laura Scheck (beide 1,3), Nila Schick (1,4) und Lilly Herber, Lorena Wick und Antonia Zipf (alle 1,5).

Den Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch durfte Laura Scheck in Empfang nehmen. Für außergewöhnliche Leistungen im Fach Physik erhielt Malte Wiersing den Buchpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft, über die sich auch Niklas Hasfeld freuen durfte. Als bilinguales Gymnasium und Partnerschule für Europa erfolgten im Bereich der Sprachen folgende Auszeichnungen: Für hervorragende Leistungen im Fach Englisch an Laura Herkert, Hannah Wagner und Emilia Wolf, in Spanisch für Laura Scheck und in Französisch für Hannah Glaser und Laura Morina. Mit dem Biologiepreis wurde Antonia Zipf geehrt und in Mathematik Niklas Hasfeld. Die „Maul-Medaille“ in Sport ging an Thorben Zimprich, der Landessportpreis Baden-Württemberg an Hannah Glaser und der schulinterne Sportpreis an Malte Wiersing. Für besonders außergewöhnliche Leistungen im Abitur erhielten Hannah Glaser, Felix Freudenberger, Laura Herkert, Niklas Hasfeld und Malte Wiersing das „Online-Stipendium“ von „e-fellows“. In Ethik wurde Bruno Hellner ausgezeichnet und für hervorragende Leistungen im Fach Literatur und Theater durfte Natascha Ostertag den von der ehemaligen stellvertretenden Schulleiterin Marion Stoffel gestifteten Preis an Emilia Wolf überreichen.

Gerhard Cherdron vom Lionsclub Mosbach überreichte den Lions-Preis für besondere soziale Verdienste um die Schulgemeinschaft und die Gesellschaft an Anna Großkopf, Amina Abdelkader und Emilia Wolf verbunden mit einer Urkunde und einer Ehrengabe in Form eines Löwen mit persönlicher Gravur. Für langjährige Mitgliedschaft im Chor des NKG wurden Felix Freudenberger und Laura Herkert geehrt, Antonia Zipf für ihr langjähriges Engagement in der Big-Band und Vivien Bauhardt im Orchester. Urkunden und Präsente für ihre Zuverlässigkeit im Schulsanitätsdienst erhielten Amina Abdelkader, Felix Freudenberger, Hannah Glaser, Anna Großkopf, Hannah Hess, Sarah Kolbe, Lukas Meixner, Christian Schmiedt, Malte Wiersing und Thorben Zimprich.

Auch die SMV verabschiedete eine große Anzahl an Abiturientinnen und Abiturienten, die sich in den vergangenen Jahren in Ausschüssen oder als Schülersprecher für die Schule einsetzten. Die musikalische Umrahmung der Feier gestaltete die hervorragend aufgelegte Big Band unter der Leitung von Thomas Heckmann. Claire Miller glänzte passend zum Abimotto mit dem Rihanna Song ,,Diamonds‘‘.