Investition erweitert das Bildungsangebot

Schilder am Campus der Johannes-Diakonie Mosbach. Foto (Archiv): frh

BBW Mosbach-Heidelberg gründet mit Unterstützung der Firma Compart zertifizierten IHK-Ausbildungsgang für 3-D-Druck.

Der folgende Beitrag ist eine zugesandte Pressemitteilung, die eventuell redaktionell nachbearbeitet wurde. 

Mosbach/Böblingen. (pm/red) Die Mitte 2020 geschlossene Kooperation von Compart mit dem Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg (BBW) trägt neue Früchte: Dank der Spende von 3-D-Druckern durch Compart konnte die Bildungseinrichtung für junge Menschen mit besonderem Ausbildungsbedarf ihr Know-how auf diesem Gebiet vertiefen und weitere Unterstützer in diesem zukunftsträchtigen Markt gewinnen.

So konnte das BBW, das junge Erwachsene mit erschwertem Bildungszugang in Anwendungsentwicklung, Metall- und Holzverarbeitung und anderen Bereichen ausbildet, weitere 30.000 Euro in dieses Projekt investieren. Von diesem Betrag kaufte das Berufsbildungswerk hochwertige Maschinen und Anlagen für den 3-D-Druck, was wiederum das Interesse von Organisationen wie zum Beispiel der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein Neckar sowie mittelständischen Unternehmen weckte.

Geplant ist, Angebote für weitere Fortbildungen und Zusatzqualifikationen für den 3-D-Druck zu entwickeln, die auch Externen offenstehen. Somit können Firmen, die ihre Mitarbeiter in 3-D-Druck qualifiziert schulen wollen, die Möglichkeiten des Berufsbildungswerks nutzen. BBW-Leiter Manfred Weiser freut sich auf einen weiteren innovativen Schwerpunkt des Berufsbildungswerks, das sich zum 3-D-Druck-Kompetenzzentrum entwickeln will.

Hannes Hanke, Ausbilder im Bereich Metalltechnik: „Mit dieser Ausstattung, unserer Konzeption und den damit gegebenen Möglichkeiten sind wir beim 3-D-Druck ganz vorn mit dabei. Unsere Ausbildung in 3-D-Druck umfasst auch die angewandte Robotik und bereitet junge Menschen adäquat auf einen zukunftsorientierten Beruf mit sicherer Perspektive vor.“

Compart und das BBW kooperieren außerdem in der Qualifizierung von IT-Fachkräften: Seit Mitte letzten Jahres absolviert ein Auszubildender des BBW ein Remote-Praktikum im Education-Bereich der Compart. Er ist aktiv an der Konzeption und Umsetzung von E-Learning-Programmen für interne und externe Grundlagenschulungen zu XML, Node JS, TypeScript und JavaScript beteiligt und entwickelte unter anderem Text-to-Speech-Services für die Vertonung von Schulungsvideos, die Compart sowohl Kunden und Interessenten als auch den eigenen Mitarbeitern anbietet.

Dr. Jörg-Alexander Boy, Leiter Education Services bei Compart: „Ziel ist es, unser Schulungsprogramm insgesamt kompakter und für die digitale Welt noch besser aufzubereiten. Dabei profitieren wir natürlich auch von der Unterstützung der Auszubildenden beim BBW. Es ist für beide Seiten eine fruchtbringende Zusammenarbeit.“

Dr. Gernot Haager, Ausbilder für Fachinformatik beim BBW: „Die Aufgaben bei Education Services von Compart stellen eine sehr gute Kombination an unterschiedlichen Anforderungen dar und bieten eine ideale Vorbereitung für die spätere Arbeit im IT-Bereich. Neben den fachlichen Anforderungen werden hier auch Fähigkeiten im didaktischen Bereich sowie in Dokumentation und Präsentation gefördert“.