Bluetooth-Kopfhörer schafft klangvolle Bewegungsfreiheit

Norman Honke, Inhaber von MiNo Telekommunikation im Gartenweg 2/2 in Mosbach sowie in der Bahnhofsstraße 7 in Sinsheim, empfiehlt den Bluetooth-Kopfhörer AKG N700 NCM2 Wireless. Foto: frh

-Werbung-

AKG N700 bewährt sich im Praxistest– Ein Erfahrungsbericht von Frank Heuß.

Mosbach. In meinem Falle hatte es fast schon gesundheitliche Gründe, mir einen Bluetooth-Kopfhörer zuzulegen. Ich reagiere auf nahezu jedes Geräusch, das in meiner Umgebung vorkommt. Selbst der Gewöhnungseffekt greift bei mir nicht so wirklich. Kaum fährt ein Auto im Hof vor, gehe ich ans Fenster. Geht im nahegelegenen Baustoffbetrieb mal wieder der Sicherheitssignalton los, was zeitweise alle paar Minuten der Fall ist, führt das zu innerer Gereiztheit. Was ablenkt und nervlich anschlägt, schwächt die Fokussierung auf die Arbeit. Für gewisse Abhilfe kann ein Kopfhörer sorgen, der die unregelmäßigen Umgebungsgeräusche unterdrückt – sei durch Wiedergabe von Musik oder durch simulierte Geräuschkulissen. Bei täglichem Gebrauch sollte es etwas sein, womit man sich kabellos zumindest im Büroraum frei bewegen kann, ohne dass eine saubere Tonverbindung sich verschlechtert oder gar unterbrochen wird.

Mit der Beratung des Mosbacher Mobilfunk- und Entertainment-Fachhandel von MiNo Telekommunikation in Mosbach fiel die Wahl auf den AKG N700 NCM2 Wireless – quasi einem „Samsung-Branding“, denn der südkoreanische Technikriese hat den österreichischen Hersteller AKG Acoustics vor einiger Zeit übernommen. Und die Qualität kann nach meinem Empfinden absolut begeistern! Zwar kann ich keine fachbezogenen Tests und Vergleichsmaßstäbe anlegen, aber nach meinem persönlichen Empfinden erfüllt, ja eigentlich sogar übertrifft der Kopfhörer alle meine Erwartungen.

Für den Preis von rund 150 Euro bekommt man einen Kopfhörer, der in ansprechendem Erscheinungsbild daherkommt. Beigelegt ist auch eine stabile, ovale Schutztasche, in welche der Kopfhörer zusammengeklappt gut und platzsparend hineinpasst. Ein Vorteil sicher auch für unterwegs! Dabei ist ferner auch ein USB-Kabel zum Aufladen, ein Klinkenkabel und ein Adapter für Klinkenanschlüsse (vermutlich für den Gebrauch bei Flugreisen), sowie eine kurze Gebrauchsanleitung.

Der Bluetooth-Kopfhörer AKG N700 NCM2 Wireless. Foto: frh

Zum Einsatz im Alltag ist der Kopfhörer weitestgehend selbsterklärend. Vom Computer wie auch anderen Bluetooth-fähigen Endgeräten wurde er zumindest bei meinen Verwendungen meist problemlos nach Aktivierung des Koppelungsvorgangs erkannt. Und schon lässt sich darüber Sound in guter klanglicher Qualität abspielen – eine technische Prüfung habe ich aber freilich nicht vorgenommen, es ist nur mein persönliches Empfinden.

Die Reichweite erschien mir im Praxistest sehr ordentlich, reichte auch noch einige Zimmer über den Büroraum hinaus. Wenn der Grenzbereich näher rückt, erkennt man es schnell daran, dass die Wiedergabe ruckelig wird. Es gibt die Möglichkeit, die Wiedergabe per Knopfdruck stumm bzw. zumindest sehr leise zu schalten – das ermöglicht Unterhaltungen oder auch, das Ruckeln zu unterbinden, wenn man für kurze Zeit den stabilen Empfangsbereich verlässt. Kehrt man dann wieder in den abgedeckten Bereich zurück, erklingt ein Signalton und die Musikwiedergabe kann fortgesetzt werden. Das war zumindest bei meinen Versuchen meistens der Fall, sofern die Verbindung nicht ganz abgerissen ist.

Ebenso ist es natürlich möglich, die Lautstärke am Kopfhörer per Knopfdruck oder aber i.d.R. am Endgerät zu regulieren. Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit den AKG N700 bricht die Verbindung nur sehr selten ab. Manchmal kam es bei meinen Tests zu kleineren Schwierigkeiten, wenn verschiedene Endgeräte nacheinander verbunden wurden – dann kann es sein, dass beim Wechsel erst neu gekoppelt werden oder aber der Bluetooth-Sender am Endgerät aus- und wieder eingeschaltet werden muss. Bisher gelang es jedoch immer recht unproblematisch, wieder eine Verbindung herzustellen, selbst wenn ab und zu dann auch der Kopfhörer aus- und wieder eingeschalten werden musste.

Der Akku hält ebenfalls recht lange durch – bei meiner Verwendung zumindest zwei Büroarbeitstage ohne Ladung, obwohl recht viel verwendet. Der Tragekomfort ist m.E. auch sehr annehmbar, die Hörmuscheln angenehm gepolstert, ich habe keine erwähnenswerten Druckstellen empfunden. Für Brillenträger ist natürlich immer eine gewisse Beeinträchtigung beim Übergang der Bügel an die Ohren da, aber das lässt sich ohnehin kaum vermeiden.

„Es ist ein sehr gutes Modell“, ist auch Norman Honke, Inhaber von MiNo-Telekommunikation in Mosbach, überzeugt. Die Testgeräte, die er erhielt, hätten den ersten Eindruck bestätigt. „Wir werden diese Kopfhörer weiterhin bevorzugt empfehlen, weil die Qualität einfach stimmt“, so Honke. Wichtig sei es gerade bei derartigem Entertainment-Zubehör, das zum regelmäßigen Gebrauch an Smartphones und anderen Endgeräten bestimmt, dass die Handhabung einfach ist. Das alles sei beim Samsung AKG N700 NCM2 Wireless der Fall und stehe in einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis, unterstreicht Norman Honke.

In den Ladengeschäften von MiNo Telekommunikation im Mosbacher Gartenweg 2/2 und in der Sinsheimer Bahnhofsstraße 7 wird der hier beschriebene Bluetooth-Kopfhörer aktuell angeboten, so lange der Vorrat reicht.