Corona-Welle erfasst den Neckar-Odenwald-Kreis

Ein Warnhinweis, die Corona-Infektionsschutzmaßnahmen zu beachten. Foto: frh

Corona-Infektionen in Kindergärten in Buchen und Obrigheim – Zahl der Neuinfektionen im Landkreis steigt.

Buchen/Obrigheim. (frh/pm) Das neuartige Corona-Virus breitet sich auch im Landkreis Neckar-Odenwald zunehmend aus. In der vergangenen Woche lagen die täglich neu gemeldeten Fälle beständig im zweistelligen Bereich, mit 33 am heutigen Samstag (31.10.2020) als Höchstwert. Der 7-Tage-Inzidenzwert lag durchgängig über 50 und aktuell sogar bei 85,6. Mosbach ist die nach Fällen am meisten betroffene Gemeinde im Landkreis.

Das Gesundheitsamt erhielt am Sonntag und Montag Kenntnis über zwei weitere Todesfälle im Landkreis mit einer Coronavirus-Infektion. So verstarb ein 74-jähriger Mann im Standort Mosbach der Neckar-Odenwald-Kliniken sowie ein 78-jähriger Mann zu Hause. Beide Fälle stehen nicht in Zusammenhang mit einer Gemeinschaftseinrichtung. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 im Neckar-Odenwald-Kreis liegt nun bei 27.

Am Mittwoch erhielt das Gesundheitsamt Kenntnis über Coronavirus-Infektionen bei drei Mitarbeiterinnen des Kindergartens St. Anna in Buchen-Hainstadt. Alle Beschäftigten des Kindergartens, die Kontaktpersonen ersten Grades sind, werden auf das Coronavirus getestet und befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die Einrichtung bleibt voraussichtlich bis 12. November geschlossen.

Zudem wurde eine Erzieherin des evangelischen Kindergartens „Schatzkiste“ Obrigheim positiv getestet. Die betroffene Kindergartengruppe „Storchennest“ bleibt voraussichtlich bis 5. November geschlossen. Auch hier gilt für die betroffenen Mitarbeiterinnen und die Kontaktpersonen ersten Grades eine angeordnete Quarantäne. Zudem werden alle Kontaktpersonen ersten Grades auf das Coronavirus getestet.

Eine weitere Mitarbeiterin im Evangelischen Kindergarten in Obrigheim-Asbach ist ebenfalls betroffen. Der Kindergarten in Asbach bleibt voraussichtlich bis 3. November geschlossen.

Info: Bei Fragen zu den Fällen und generell zu der Corona-Pandemie stehen geschulte Mitarbeiter des Landratsamts Neckar-Odenwald unter den Telefonnummer 06261/84 3333 und 06281/5212 3333 zur Verfügung. Die Mitarbeiter sind unter der Woche von 8 Uhr bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 Uhr bis 15 Uhr erreichbar.