Hawo zum „Innovations-Champion“ gekürt

Zu ihrem Erfolg beim Innovationswettbewerb "TOP 100" gratulierten der im Mosbach und Obrigheim ansässigen Firma "hawo" der Mosbacher Oberbürgermeister Michael Jann (2.v.r.) sowie Obrigheims Bürgermeister Achim Walter (2.v.l.). Auf dem Foto v.l.n.r.: Unternehmensgründer Hans Wolf, BM Achim Walter, OB Michael Jann, Geschäftsführer Christian Wolf Foto: zg

Auszeichnung für in Obrigheim und Mosbach ansässiges Unternehmen.

Mosbach/Obrigheim. (pm/red)  Innovative Mittelständler wie die „hawo GmbH“ haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen, das in Obrigheim und Mosbach ansässig ist, bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs „TOP 100“ erneut. Hawo gehört seit dem 19. Juni 2020 bereits zum achten Mal  zu den „TOP 100 Innovatoren“ Deutschlands. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen in der Größenklasse 51 bis 200 Mitarbeiter besonders in den Kategorien „Innovative Prozesse und Organisation“ sowie „Innovationserfolg“.

Die renommierte Top 100 Auszeichnung wird üblicherweise in einer festlichen Preisverleihung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg überreicht. In Zeiten von Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen wurden in diesem Jahr die Feierlichkeiten am 19. Juni durch eine digitale Preisverleihung ersetzt. Für die Ausgezeichneten eine bedauerliche, jedoch nachvollziehbare Entscheidung. Umso mehr freuten sich Geschäftsführer Christian Wolf und Firmengründer Hans Wolf über den Besuch von Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann und dem Obrigheimer Bürgermeister Achim Walter am 23. Juli. Im Rahmen der persönlichen Gratulation konnten sich beide Gäste einen Eindruck über die Produktideen und nachhaltigen Prozesse machen, die ausschlaggebend für die Ehrung waren.

Das „Top 100“-Unternehmen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis stellt Verpackungssysteme für Arztpraxen, Krankenhäuser sowie für die Medizintechnik her und gehört dabei weltweit zu den führenden Anbietern. „Nachhaltigkeit als einer unserer wichtigsten Unternehmenswerte beschränkt sich für hawo nicht nur auf das fertige Produkt“ so Christian Wolf. Dies beinhalte auch, dass das Unternehmen ab 2022 komplett plastikfrei arbeiten wolle und bereits heute den gesamten Strom für Produktion und Verwaltung am Standort Obrigheim mittels moderner Photovoltaik-Anlage selbst produziere.