„Jubiläumsraketen“ steigen verspätet umso höher

Norman Honke, Inhaber von MiNo Telekommunikation in Mosbach, hat auch in Corona-Zeiten Möglichkeiten gefunden, das 20-jährige Jubiläum des Mosbacher Mobilfunkunternehmens zu feiern. Foto: frh

-Werbung-

MiNo feiert 20-jähriges Bestehen mit Sonderangeboten vom 15. bis einschließlich 25. Juli.

Mosbach. (frh/pm) Das Jubiläumsjahr des 20-jährigen Bestehens hatte man sich bei MiNo Telekommunikation selbstredend anders vorgestellt. Die Corona-Pandemie hob auch hier die Jahresplanungen aus den Fugen. Die neue Situation im täglichen Geschäftsbetrieb mit den Kunden hat sich bei dem Mosbacher Mobilfunkunternehmen von Inhaber Norman Honke inzwischen aber eingespielt. Und so wolle man nun auch die über das Jahr geplanten Feierlichkeiten, deren erster Teil zunächst dem „Lockdown“ zum Opfer fiel, soweit als möglich nachholen, wie Honke erklärte.

„Unsere treuen Kunden haben den größten Anteil daran, dass wir das Jubiläum haben und sollen wegen der Corona-Krise nicht auf die Belohnung verzichten müssen“, sagt Honke über die Angebotsaktion, die am Mittwoch, dem 15. Juli, startet. Bis einschließlich Samstag, 25. Juli 2020, zündet MiNo im Mosbacher Gartenweg 2/2 und in der Sinsheimer Bahnhofsstraße 7 sein „Angebotsfeuerwerk“ einiger ausgewählter, besonders vergünstigter Mobilfunktarife mit und ohne Smartphone.

„Es sind von Preis und Leistung her wirkliche Raketen“, stellt Honke heraus. Warum man es vor den Sommerferien noch einmal für die Kunden „richtig krachen lassen“ wollte? Das liege auch daran, dass man – wie letztlich die gesamte Gesellschaft – in der ersten Jahreshälfte eine nie gekannte Situation erlebt hat. Dass es Dinge gibt, die jenseits dessen liegen, was man sich vorstellen oder voraussehend einplanen kann, ist gerade im Einzelfachhandel schmerzhaft vor Augen geführt worden. „Da wollten wir jetzt einfach die Zeit nutzen und damit auch Dankbarkeit vor dem eben nicht Selbstverständlichen zeigen“, so Honke.

Wert gelegt hat man dabei auf größtmögliche Variabilität durch Tarife mit freier Auswahl des Smartphones und auch solchen, die ganz ohne Handy noch kostengünstiger aufgestellt sind. Beide Optionen sind derzeit sehr gefragt. Und das liege auch daran, dass die Bedeutung von mobiler Telekommunikation mit moderner Technik durch den „Lockdown“ noch einmal verstärkt ins Bewusstsein der Kundinnen und Kunden getreten ist, weiß man bei den Mobilfunkexperten von MiNo.

Die neuen Tarifangebote, die mitunter Vergünstigungen bei der monatlichen Grundgebühr von bis zu 17 Euro enthalten, sind nachzulesen auf den Seiten von MiNo Telekommunikation unter
www.mino-shop.de (externer Link) oder auf den offiziellen Fanseiten von MiNo bei Facebook.