Sogar Fremdtexte lasen sie gekonnt vor

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler des NKGs beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins Dt. Buchhandel 2019/20 mit Lehrkräften und Schulleiter Jochen Herkert (l.). Foto: NKG /zg

Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels 2019/2020.

Mosbach. (pm/red) Nachdem im November in allen drei sechsten Klassen des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums (NKG) die Klassensieger im Vorlesen im Deutschunterricht ermittelt wurden, stand kurz vor Weihnachten der Schulentscheid an.

Insgesamt drei Schülerinnen und drei Schüler lasen aus verschiedenen Jugendbüchern vor. Es waren spannende, bewegende und auch lustige Auszüge aus Jugendromanen, die die Jury, die aus vier Deutschlehrerinnen bestand, zu hören bekam. So erfuhren alle Beteiligten etwas mehr von dem Tiger Team Sunny Spyce und dem Eulenzauber, um nur einige Titel zu nennen, wobei auch der „Klassiker“ Harry Potter nicht fehlen durfte. Alle Schülerinnen und Schüler machten einen sehr guten Eindruck und konnten mit ihrer Vorlesetechnik und der Interpretation des Vorgelesenen überzeugen. Drei davon ragten heraus und mussten auch einen Text vorlesen, den sie noch nicht kannten. Erst nach dem Vorlesen dieses Fremdtextes wurden die genauen Plätze auf dem Siegertreppchen ermittelt: Die beiden zweiten Plätze belegten Benedikt Edin aus der 6a und Theresa Schneider aus der 6b; Schulsiegerin in diesem Schuljahr wurde Alyssa Ikkert aus der 6c.

Schulleiter Jochen Herkert und die Fachbeauftragte für Deutsch Alexandra Herrmann gratulierten den drei Erstplatzierten. Und die Schulsiegerin Alyssa Ikkert wurde außerdem noch mit einem Büchergutschein belohnt. Nun geht es für Alyssa im Februar 2020 weiter zum Kreisentscheid.