Gemeinschaftsschule kooperiert mit Gymnasien

Eine Kooperationsvereinbarung, die insbesondere Übergänge in die gymnasiale Oberstufe verbessern soll, unterzeichneten die Schulleiter/innen der Mosbacher Schulen an der Gemeinschaftsschule Obrigheim. Foto: frh

Vereinbarung zwischen Gemeinschaftsschule Obrigheim und mehreren Mosbacher Gymnasien besiegelt.

Obrigheim/Mosbach. (frh) Gemeinschaftsschulen sind darauf ausgerichtet, in einem neuartigen pädagogischen Konzept die Bildungsniveaus des klassischen, dreigliedrige Schulsystem unter einem Dach abzubilden. Durch individualisierte Förderung und längerem gemeinsamen Lernen soll ermöglicht werden, den der eigenen Leistungsfähigkeit nach besten Schulabschluss zu erreichen. Die Gemeinschaftsschule in Obrigheim (GMSO) bietet selbst bisher noch nicht die Möglichkeit zum Abitur – steht nun aber in Kooperationspartnerschaft mit mehreren Gymnasien im Stadtgebiet Mosbachs, wofür am Mittwochnachmittag die Vereinbarung unterzeichnet wurde.

„Es ist ein ganz wichtiger Tag für uns“, stellte die Schulleiterin der GMSO, Andrea Stojan, gleich eingangs vor den Schulleitern Ralf Trabold (Ludwig-Erhard-Schule), Renate Görlitz (Augusta-Bender-Schule), Dr. Thomas Pauer (Auguste-Pattberg-Gymnasium) und Andreas Hoffner (Gewerbeschule Mosbach) heraus. Mit der Kooperationsvereinbarung könne man nun die Möglichkeiten bei der Gestaltung von Bildungswegen im Interesse der Schülerinnen und Schüler bedeutend erweitern. Zwar war bisher schon der Übergang nach dem mittleren Bildungsabschluss in die Oberstufe an einem Gymnasium möglich – jedoch gestaltet sich die Einfindung in klassische Unterrichtsformen mit überwiegend Frontalunterricht nicht immer einfach. Ebenso fehlte bisher weitgehend die Rückkoppelung für das Lehrerkollegium, um nicht zuletzt im Bezug auf die Arbeitsmethoden optimal auf den Weg in die gymnasiale Oberstufe vorbereiten zu können. Die neue, sechs A4-Seiten umfassende Kooperationsvereinbarung soll hier für praxisbezogene Verbesserungen und Bürokratieabbau sorgen.

Nach der allseitigen Unterzeichnung der Ausfertigungen gab es für die Gäste zunächst ein kleines musikalisches Ständchen durch die fünften und sechsten Klassen der GMSO. „Immer weiter hoch hinaus“ sangen sie nach einem Song von Tim Bendzko trefflich. Und schließlich durften die Gäste sich auch direkt einen Eindruck vom Unterricht an der Gemeinschaftsschule verschaffen und in einige Klassenzimmer hineinschauen.