Im Chorverband viele neue Ideen diskutiert

Geehrten wurden Elisabeth Westenhöfer (3. von rechts) für 25-jährige Vorstandstätigkeit beim GV Harmonie Reichenbuch, Klaus Rinklin (3. von links) für über 15 Jahre Vereinsvorsitz beim MGV Liederkranz Großeicholzheim sowie August Hasselbach (2. von rechts) für über 10 Jahre Vereinsvorsitz beim MGV Liederkranz Trienz. Foto: Bettina Knapp / Chorverband Mosbach /zg

Die Jahreshauptversammlung des Chorverbandes Mosbach – Ehrungen langjähriger Vorsitzenden von Gesangsvereinen.

Mosbach/Allfeld. (pm/red) Bei sonnigem Spätherbstwetter hatten sich die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedschöre im Chorverband Mosbach und dessen Vorstandschaft in der Mehrzweckhalle Allfeld zur alljährlichen Jahreshauptversammlung zusammen gefunden. Bereits zu Beginn wurde das Thema des Tages, die „Chorkooperationen“ erlebbar. Mit dem bekannten Sängergruß „In Freud und Leid“ eröffnete die Chorkooperation der Männergesangvereine aus Allfeld, Billigheim und Diedesheim die Versammlung. „Es macht Spaß, wenn man mit so vielen Männern gemeinsam singen darf“ begrüßte Otmar Heckner, Vorsitzender des MGV Harmonie Allfeld die Anwesenden. Beeindruckt von der geballten „Männerchor-Power“ unter Leitung von Dirigent Axel Lang zeigten sich auch Verbandsvorsitzende Claudia Starke sowie Bürgermeister Martin Diblik.

Im Rückblick auf das vorangegangene Jahr berichtete Starke von zahlreichen Veranstaltungen auf regionaler und überregionaler Verbandsebene. Im April 2019 wurde sie als Vertreterin der regionalen Chorverbände in das Präsidium des Badischen Chorverbandes gewählt. Durch diese neue Funktion habe sie nun einen kurzen Draht nach Karlsruhe. Dies würdigten die Anwesenden mit großem Beifall.
Dass im Chorverband Mosbach viel Wert auf Nachwuchsförderung gelegt wird zeigte der Bericht von Eva Sassenscheidt-Monninger, Vorsitzende des Musikausschusses. Sie berichtete vom gelungen C1-Kurs, bei dem 13 neue Vizechorleiter/innen ausgebildet wurden. Zwar etwas trockener aber für eine gute Vereinsarbeit nicht minder wichtig erläuterte Verbandsschatzmeisterin Michaela Schulz den Kassenabschluss. Die Kassenprüfer Achim Link und Dr. Karl-Wilhem Beichert bestätigten ihr eine einwandfreie und entlastungswürdige Kassenführung.  Von Nachwuchsförderung bei den Kleinsten berichtete Rolf Nohe vom Team Jugendarbeit.

Schriftführerin und Ehrungssachbearbeiterin Bettina Knapp erläuterte die neue Form der Einreichung der Ehrungsanträge über die sogenannte Online-Bestandserhebung. Die diesjährigen Ehrungen für langjährigen Vereinsvorsitz wurden im Anschluss vorgenommen. „Dass die Vereinsleitung eine verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe ist steht außer Frage, daher freuen wir uns heute drei langjährige Vereinsvorsitzende auszeichnen zu dürfen“, so Claudia Starke. Mit Urkunden und Weinpräsenten dankte sie Elisabeth Westenhöfer für 25-jährige Vorstandstätigkeit beim GV Harmonie Reichenbuch, Klaus Rinklin für über 15 Jahre beim MGV Liederkranz Großeicholzheim sowie August Hasselbach für über 10 Jahre beim MGV Liederkranz Trienz.