1.314 neue Studierende an der DHBW Mosbach begrüßt

Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann hieß die neuen Studierenden der DHBW Mosbach willkommen. Foto: DHBW Mosbach /zg

Weiterhin hohe Zahl an Studienanfängern bei der Dualen Hochschule.

Mosbach. (pm/red) Die 570 „Erstis“ der Fakultät Wirtschaft starten an der DHBW Mosbach im Oktober mit ihrer Theoriephase am Campus. Die 744 neuen Technik-Studierenden sind zunächst für zwei Monate in der Praxisphase im Unternehmen und lernen die Vorlesungsräume erst ab Dezember von innen kennen. Die 1.314 Studienanfängerinnen und -anfänger bedeuten ein leichtes Plus von rund 2 Prozent im Vergleich zu den Vorjahreszahlen. In Mosbach starten 1.115 Studierende, in Bad Mergentheim sind es 199.

„Wir haben eine große Nachfrage insbesondere in den profilschärfenden Studiengängen, namentlich in den Studiengängen des Baukompetenzzentrums wie Bauingenieurwesen und BWL-Branchenhandel für die Baubranche, aber auch in den Informatik-Studiengängen. Dafür haben wir intern unsere Ressourcen verschoben“, erklärt Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann. Campusleiter Prof. Dr. Seon-Su Kim ergänzt: „Dass wir stabile Anfängerzahlen haben, verdanken wir vor allem den zwei neuen Studienangeboten am Campus Bad Mergentheim.“ 18 Studierende haben sich für das neue BWL-Digital Business Management eingeschrieben, 28 für die Angewandte Informatik, die bereits in Mosbach mit zwei Kursen läuft. Somit studieren 3.571 junge Leute an der DHBW Mosbach, davon 533 in Bad Mergentheim.

Rektorin Jeck-Schlottmann begrüßte die Neu-Studierenden an ihrem ersten Campus-Tag am 1. Oktober in Mosbach und gab – zusammen mit den anderen Professorinnen und Professoren, mit Studierendenvertretung und Studierendenwerk sowie Stadt und Landkreis – viele Tipps für eine erfolgreiche und gleichermaßen schöne Studienzeit an der DHBW.