Mosbach beim Zentralitätswert an der Spitze

Die Mosbacher Altstadt gilt als attraktiver Anziehungspunkt für Besucher aus der ganzen Umgebung. Archiv-Foto: frh

IHK-Kaufkraftanalyse 2019: Metropolregion Rhein-Neckar gehört zu den attraktivsten Einzelhandelsregionen in Deutschland.

Mannheim/Mosbach. (pm/red) „Der Bezirk der IHK Rhein-Neckar gehört bundesweit zu den attraktivsten Einzelhandelsregionen. Gemessen an ihrer Zentralität gibt es bundesweit nur wenige IHK-Regionen, die attraktiver sind als unsere Region“, zeigt sich IHK-Präsident Manfred Schnabel zufrieden mit den Ergebnissen der diesjährigen Kaufkraftanalyse für den Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar. Der Zentralitätswert gibt Aufschluss darüber, ob es dem lokalen Einzelhandel gelingt, die vorhandene Kaufkraft zu binden, bzw. sogar Kaufkraft von außerhalb anzuziehen.

Im Vergleich zum Vorjahr ist das durchschnittliche Einkommen der Einwohner im IHK-Bezirk um 2,8 Prozent auf 24.840 Euro angestiegen. „Es ist sehr erfreulich, dass wir die im Vergleich zum Bund überdurchschnittlich gute Position erneut behaupten konnten. Das Ergebnis ist ein Beleg für die starke Wirtschaftsregion mit einer geringen Arbeitslosenquote“, erklärt Schnabel. Trotz einer im Vergleich zum Landesschnitt unterdurchschnittlichen einzelhandelsrelevanten Kaufkraft pro Einwohner liegen die Einzelhandelsumsätze pro Einwohner deutlich darüber: „Die Einwohner im IHK-Bezirk sind mit 6.646 Euro pro Kopf rund 400 Euro umsatzfreudiger als die Einwohner auf Bundes- (6.202 Euro) und Landesebene (6.260 Euro)“, freut sich der IHK-Präsident über die ausgabefreudigen Shopper. Die größten Einkaufsmetropolen der Region sind die beiden Oberzentren Mannheim und Heidelberg. Etwa 52 Prozent des Einzelhandelsumsatzes im IHK-Bezirk entfällt auf die beiden Städte.

Bei einem deutschlandweiten Vergleich der Zentralität aller Großstädte mit mehr als 200.000 Einwohnern sticht Mannheim als Einkaufsmetropole heraus. „Keine Kommune aus der Vergleichsgruppe erzielt einen höheren Wert als die Stadt zwischen Rhein und Neckar“, gratuliert Schnabel den Mannheimer Händlerinnen und Händler zu diesem tollen Ergebnis. Eine starke überörtliche Kaufkraftbindung erzielen Schwetzingen, Walldorf und Mosbach; die größte Stadt im Neckar-Odenwald-Kreis weist mit 178,2 den höchsten Zentralitätswert im gesamten IHK-Bezirk auf.