SPD ehrte zwei verdiente Mitglieder

Für 40 bzw. 50 Jahre Parteimitgliedschaft wurden Peter Pathe (2.v.l.) und Hans Günter Brauch (m.) durch die SPD-Ortsvereinsvorsitzenden, Stadtrat Norbert Schneider und Stadträtin Kim Schuck (v.r.), geehrt. Glückwünsche der SPD-Stadtratsfraktion überbrachte der stv. Fraktionsvorsitzende Hartmut Landhäußer (l.). Foto: frh

Hans Günter Brauch und Peter Pathe ausgezeichnet.

Mosbach. (frh) Zwei langjährige Parteimitglieder konnte der SPD-Ortsverein Mosbach am Freitagabend bei einer Mitgliederversammlung auszeichnen. Im Partei- und Bürgerbüro überreichten die Vorsitzenden, Stadträtin Kim Schuck und Stadtrat Norbert Schneider, Ehrenurkunden der Bundespartei an Dr. Hans Günter Brauch sowie an Peter Pathe.

Pathe gehört der Partei seit über 40 Jahren an – viel Jahre war er im Vorstand des damaligen SPD-Ortsvereins Diedesheim und zählt noch heute zu den treuen Wahlkampfhelfern. Und Brauch ist sogar schon ein halbes Jahrhundert Mitglied in der SPD. Der gebürtige Reichenbuchener ist als Politikwissenschaftler unter anderem in der Friedensforschung weltweit herumgekommen. In die SPD ist er am 11.10.1968 eingetreten und war im Jahr 1979 einmal Zweitkandidat zum Europäischen Parlament.

Dank und Anerkennung überbrachte den Jubilaren für die SPD-Stadtratfraktion der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hartmut Landhäußer. Unter den Gratulanten war auch der SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Graner. Für die beiden Geehrten sprach Hans Günter Brauch die Dankesworte, der dabei an die politischen Gegebenheiten zur Zeit seines Parteieintritts erinnerte. Ebenso rief er dazu auf, sich auch auf kommunaler Ebene intensiver mit den drängenden Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes zu befassen. Dafür sagte er zu, den erst kürzlich bei der Ratsherrenweckfeier im Mosbacher Rathaus gehaltenen Vortrag unter der Überschrift „Global denken. Lokal handeln“ auch einmal bei der Mosbacher SPD zu referieren.