19. Mosbacher Stadtlauf geriet zur Hitzeschlacht

Noch mehr kämpfen als sonst mussten die Läuferinnen und Läufer beim Mosbacher Stadtlauf – hier auf dem Streckenabschnitt durch den Gartenweg zur Fußgängerzone – wegen hoher Temperaturen von über 35 Grad. Foto: frh

Läufer gingen bei hohen Außentemperaturen an den Start – Michael Chalupsky gewann den mpdv-Hauptlauf – Julian Beuchert auf Platz drei Stadtmeister.

Der Sieger des mpdv-Hauptlaufs beim Mosbacher Stadtlauf 2019, Michael Chalupsky. Foto: frh

Mosbach. (frh) Hohe Temperaturen von über 35 Grad sorgten für Extrabelastung der Läuferinnen und Läufer beim Mosbacher Stadtlauf, der am Samstagabend zum 19. Mal in der Mosbacher Altstadt stattfand. Der mpdv-Hauptlauf ging auf einem Rundkurs vom Marktplatz mit Start und Ziel über das Bachmühlenareal durch das LGS-Gelände, entlang dem Gartenweg und der Fußgängerzone. Die zehn Kilometer wurden mit fünf Runden auf der vermessenen Strecke realisiert. Integriert fanden auch ein DHBW-Hochschullauf sowie eine Mannschaftswertung und eine Stadtmeisterschaft (Wertung von Läuferinnen und Läufern aus Mosbach und Elztal) statt. Bereits zuvor ermittelten die Schülerinnen und Schüler auf kürzeren Strecken in der Altstadt in den Sparkassen-Schülerläufen ihre Schnellsten. Am Abend schloss sich ferner noch ein „hawo-Jedermannslauf“ an, den Freizeit- und Spaßläufer sowie Schülergruppen auf sechs Kilometer absolvierten.

Zweit- und Drittplatzierte beim mpdv-Hauptlauf des Mosbacher Stadtlaufs 2019, Tobias Balthesen (r.) und Julian Beuchert (l.). Foto: frh

Den Hauptlauf führte mehr oder weniger von Start weg unangefochten Michael Chalupsky von der TSG 78 Heidelberg an, der diesen am Ende auch in einer Zeit von 0:33:16,9 gewann. Zweiter wurde Tobias Balthesen (Eberbach) mit einer Zeit von 0:34:29,7, gefolgt von Lokalmatador Julian Beuchert mit einer Zeit von 0:35:15,2, der sich damit auch die Stadtmeisterschaft als schnellster Mosbacher Läufer sicherte. Auf Platz acht landete die schnellste Frau im Gesamtfeld, Sophia Salzwedel von den LSF Münster in der Zeit von 0:39:35,6. Schnellste Mosbacherin im Feld und damit Stadtmeisterin bei den Frauen wurde Katja Roos mit einer Zeit von 0:51:25,9. Die Wertung des DHBW-Hochschullaufs gewann bei den Frauen Janine Hemmer (0:46:12,3) und bei den Männern Jochen Throm (0:37:36,7). Die Mannschaft der DHBW Mosbach 1 konnte schließlich auch die Mannschaftswertung gewinnen, vor der Volksbank Mosbach und LAZ Mosbach-Elztal.

Viel Publikum fand sich trotz der enormen Hitze am Marktplatz ein, wo rhythmische Sambaklänge für die passende Umrahmung sorgten. Am Hauptlauf nahmen an die 200 Läuferinnen und Läufer teil, beim Jedermannslauf sogar über 300.