„Expedition D“ und „SimpleClub“ kamen ans NKG

Die Welt der "Mint"-Berufe des technischen und naturwissenschaftlichen Spektrums zu erkunden, ermöglichte die "Expedition D" am Nicolaus-Kistner-Gymnasium. Mit dabei waren die "YouTuber" Alexander Giesecke und Nicolai Schork (hier 2.v.r.). Foto: frh

„YouTuber“ informierten zusammen mit Coaches über Mint-Berufe.

Mosbach. (frh) „Die sehen wir fast jeden Tag“, bekannten Schülerinnen, die sich in die Warteschlange stellten, um Selfie-Fotos mit den beiden „Prominenten“ zu bekommen, die dieser Tage das Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG) besuchten. Dabei leben sie heute eigentlich in Berlin: Alexander Giesecke und Nicolai Schork sind „YouTuber“, Gründer der Online-Lernplattform „SimpleClub“ und gingen vor gar nicht all zu langer Zeit noch selbst am NKG zur Schule. Gekommen waren sie zur Unterstützung der „Expedition D“, deren begehbarer Truck an ihrer ehemaligen Schule Station machte. Das „D“ steht für Digitalisierung und die Initiative wird von der Baden-Württemberg-Stiftung getragen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schülerinnen und Schüler für „Mint-Berufe“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu interessieren.

Die beiden über die Videoplattform „YouTube“ bekannten „Online-Nachhilfelehrer“ schafften bereits durch ihre Präsenz bei den jungen Leuten erkennbar einen zusätzlichen Zugang mit Steigerung der Aufmerksamkeit. Die „digitale Welt“ hielt vieles für die an diesem Tag ausgewählte Klasse 8a des NKGs bereit: Interaktive Illustrationen an Touch-Screen-Monitoren, modernen Geräten zur Erfassung von Daten sowie der eine oder andere Versuchsaufbau weckte bei vielen Interesse. Da ging es um das Scannen mittels Kameras, Ablaufsteuerung über Sensoren, „Fahndungen“ nach Merkmalen in Datenbanken, Bewegung in virtueller Realität, 3D-Drucken bis hin zu künstlicher Intelligenz. Zusammengestellt und diskutiert wurden die Ergebnisse im klimatisierten Seminarraum im Obergeschoss des Trucks.

NKG-Schulleiter Jochen Herkert würdigte die Leistung der beiden Jungunternehmer. Im Jahr 2011 hatten sie noch am NKG ihren Mitschülern Nachhilfe in Mathematik gegeben und entwickelten daraus die Idee ihrer Lernvideos, die sie zur Geschäftsidee entwickelten. Schulleiter Jochen Herkerts Dank galt neben den ehemaligen Schülern Alexander Giesecke und Nicolai Schork der „Expedition D“ sowie der Gesundheitsmanagerin Beate Seitz für die Organisation. Ebenso wie die zur Aktion mit „SimpleClub“ ausgewählte Klasse bekamen auch die weiteren siebten, achten und neunten Klassen die nötige Zeit, um den Truck zu besuchen.