Mit um die 200 bunten Eiern einen Osterbrunnen gestaltet

„Bura“, Clemens-Brentano-Schule und Seniorenheim „Tannenhof“ schmückten zusammen am Marktplatz.

Neckarelz. (frh) Seit 2016 sorgt der Bürgerverein „Bura“ unter der Organisation von Vorstandsmitglied Heike Heck gemeinsam mit der Clemens-Brentano-Schule (CBS) dafür, dass es in Neckarelz zu Ostern einen festlich gestalteten Osterbrunnen gibt. Und die Schmückung am Donnerstagnachmittag durch die Schulkinder machte man einmal mehr zum geselligen Ereignis. Tags zuvor hatten die Helfer(innen) des Bürgervereins Bura und der CBS sowie Bewohner(innen) des Johanniter-Seniorenheims „Tannenhof“ in Neckarelz gemeinsam die Girlanden gebunden.

Bei sonnigem Frühlingswetter konnte Rico Stahl als Stellvertreter des verhinderten Vorsitzenden des Bürgervereins Bura, Dr. Steffen Ritter, die gekommenen Besucher am Marktplatz bei Bewirtung durch die mobile Kaffeebar „Mokaba“ begrüßen. Zum generationenübergreifenden Charakter trugen die mit Heimleiter Hans-Jürgen Mössner erschienenen Senioren aus dem Haus Tannenhof bei. Die von Schulleiterin Annette Schabbeck und einigen Lehrkräften begleiteten Grundschulkinder hatten rund 200 ausgeblasene, bunt bemalte und auf Stecken befestigte Ostereier mitgebracht. Nach dem Singen zur Melodie des Schullieds wurden diese in die Girlanden eingebracht. Für jedes Kind hielt der Bürgerverein ein schokoladiges Überraschungsei bereit.

Einen Scheck über 300 Euro konnte Annette Schabbeck aus den Händen von Rico Stahl, der zweiten Bura-Vorsitzenden Katja Brommer sowie des stellvertretenden Vorsitzenden des Heimatvereins Neckarelz-Diedesheim, Martin Bell, entgegennehmen. Bell vertrat den erkrankten Werner Pfisterer. Die Vorstände der beiden Vereine hatten beschlossen, den Erlös aus dem Konzert des von ihnen gemeinsam getragenen Dreikönigsmarkts in diesem Jahr dem CBS-Förderverein zu spenden.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Spaß hatten die Grundschulkinder von der Clemens-Brentano-Schule, die mit Rektorin Annette Schabbeck (l.) gekommen waren, beim Schmücken des Osterbrunnens am Neckarelzer Marktplatz. Vom Bürgerverein „Bura“ Neckarelz um dessen stellvertretenden Vorsitzenden Rico Stahl (r.) erhielten sie ein Schoko-Überraschungsei.  Foto: frh