Langjährigen und neuen Museumshelfern gedankt

Museumshelferfest des Mosbacher Stadtmuseums – Mirjana Dimitrijevic und Gerlinde Link geehrt.

Mosbach. (frh) Einmal im Jahr bedankt sich das Stadtmuseum bei den um die 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mit einem Abendessen im Unteren Rathaussaal. Am Mittwochabend konnten Oberbürgermeister Michael Jann und Museumsleiter Stefan Müller mit Gerlinde Link und Mirjana Dimitrijevic zwei Museumshelferinnen auszeichnen, die seit über 25 Jahren im Stadtmuseum mitarbeiten.

Sie sind damit schon so lange tätig, wie das jüngste Mitglied der Gruppe alt ist, konnte Koordinatorin Ursula Rauh feststellen, als man die „erfreulichen wie notwendigen“ Neuzugänge würdigte: Hyazintha Herrmann, Anne Niermann, Sarah Niermann, Marga Riemann, Gerhard Schweikert, Fortunato Sommario und Mustafa Yaşar.

Im Anschluss an die Vergabe erster Aufsichtstermine der neuen „Museums-Saison“ referierte Museumsleiter Stefan Müller in einem Bildervortrag über die Geschichte des Stadtmuseums. Bereits ab dem Jahre 1908 finden sich in der historischen Tageszeitung „Mosbacher Volksblatt“ interessante Belege für erste öffentliche Präsentationen im Rathaussaal. Der Streifzug durch die Museumsgeschichte bildete den Schlusspunkt des diesjährigen Helferfestes des Stadtmuseums.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Die beiden langjährige Museumshelferinnen Gerlinde Link und Mirjana Dimitrijevic (auf dem Foto mit Urkunden, v.l.) wurden von Oberbürgermeister Michael Jann und Museumsleiter Stefan Müller geehrt. Ebenso wurden mehrere Neuzugänge im Team der ehrenamtlichen Hilfskräfte des Mosbacher Stadtmuseums willkommen geheißen. Foto: frh