GS Adelsheim holt sich den Cup der Bauinnung

Hallenfußballturnier mit 16 Schülermannschaften in Obrigheimer Neckarhalle ging schon in die 26. Auflage.

Obrigheim. (frh) Schon zum 26. Mal richtete die Bauinnung Neckar-Odenwald ihr kreisweites Schülerturnier im Hallenfußball aus. 16 Schülermannschaften aus dem gesamten Landkreis in der Altersklasse von größtenteils C-Jugendlichen (Geburtsdatum bis 1. Januar 2004 und jünger) traten am Mittwoch in der Neckarhalle an. Den Traditionspokal holte sich in dem aktionsreichen und in der Spitze auf beachtlichem Leistungsniveau stattfindenden Wettkampf am Ende das Team der Gemeinschaftsschule Adelsheim. Für die Bauinnung um Innungsobermeister Gerhard Möhler ergab sich wieder die Möglichkeit, mit potenziellen Ausbildungsinteressenten ins Gespräch zu kommen.

Gespielt wurden zehnminütige Partien im Modus „Five on Five“ mit je fünf Spieler pro Mannschaft einschließlich Torwart. Dabei ging es zunächst in vier Vorrundengruppen von je fünf Teams zur Sache. Über jede Gruppe konnten sich die beiden besten Teams für die Zwischenrunden qualifizieren. Aus den acht Qualifikanten wurden zwei neue Gruppen gebildet, deren Sieger ins Finale einzogen. Während die Mannschaft der Gemeinschaftsschule Adelsheim ihre Zwischenrundengruppe weitgehend ungefährdet dominierte, war es in der anderen Gruppe enger: Mit einem 0:1 scheiterten die Gastgeber von der Realschule Obrigheim (RSO) an der Realschule Osterburken. Im Endspiel ließen die Adelsheimer jedoch nie einen Zweifel aufkommen und sicherten sich mit einem eindrucksvollen 4:0 den Turniersieg. Der dritte Platz ging an die Pestalozzi Realschule Mosbach.

Schulamtsdirektor a.D. Jürgen Kriege nahm zusammen mit dem Leiter des Regionalteams Sport beim Staatlichen Schulamt Mannheim, Jochen Knühl, die Siegerehrung vor. Der Dank galt neben allen teilnehmenden Mannschaften dem Turnierleiter Hans-Peter Menger, den Schiedsrichtern, der von Konrektor Bernhard Ziegler vertretenen RSO sowie Obrigheims Bürgermeister Achim Walter als Hausherrn der Neckarhalle. Anerkennende Worte an die Ausrichter wie an die jungen Fußballer sprach auch Joachim Thomas vom Arbeitgeberverband der Bauwirtschaft Baden-Württemberg.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Den 26. Hallenfußballpokal der Bauinnung Neckar-Odenwald gewann die Mannschaft der Gemeinschaftsschule Adelsheim, nachdem sie die Finalgegner von der Realschule Osterburken mit 4:0 auf den zweiten Platz verwiesen hatten. Foto: frh