Sondermarke zum Schuljubiläum des APG erschienen

70er-Briefmarke zeigt Scherenschnitt von Auguste Pattberg – geeignet zur Briefkorrespondenz und für die Briefmarkensammlung.

Neckarelz. (pm/red) Eine eigene Sondermarke zum Schuljubiläum hat das Auguste-Pattberg-Gymnasium (APG) in Neckarelz herausgegeben. Es handelt sich um eine 70er-Briefmarke, die ganz offiziell zum Versenden eines Standardbriefes verwendet werden kann.

Darauf ist ein Scherenschnitt der Namensgeberin Auguste Pattberg abgebildet. Daneben kann man den Schriftzug „Auguste feiert,- Schulfest am 20. Juli 2019“ lesen. Der Entwurf dieser Sondermarke entstammt einem von Kunsterzieherin Anja Radetzki eigens zum Schulfest gestalteten Plakat. „Mit dieser Marke,“ so Schulleiter Dr. Thomas Pauer, „werden ab sofort alle Einladungen zu den verschiedenen Anlässen rund um das Jubiläumsjahr 250 Jahre Auguste Pattberg frankiert.“

Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler zeigen bereits großes Interesse an dieser Sonderedition. Wer mit dieser Marke keine Briefe frankieren will, kann diese verschenken oder sie zu seiner Briefmarkensammlung legen. Der erste Brief mit dem Konterfei der Namensgeberin ist bereits in die Vereinigten Staaten unterwegs.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Der stellvertretende Schulleiter, StD German Miksch, und Schulleiter OStD Dr. Thomas Pauer (v.l.) beim Präsentieren der Sondermarke im Sekretariat des Auguste-Pattberg-Gymnasiums. Foto: APG / pm