NKG-Fechter mit dem Degen erfolgreich

Starke Platzierungen bei „Jugend trainiert für Olympia“ für junge Fechter vom Nicolaus-Kistner-Gymnasium.

Mosbach. (pm/red) Die Fechtmannschaft des Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasiums (NKG) erreichte beim Bundeswettbewerb ,,Jugend trainiert für Olympia‘‘ im Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe den ersten Platz und beim Landesfinale in Heidenheim den beachtlichen sechsten Platz. Bei Letzterem gingen die ersten fünf Plätze alle an Mannschaften des Olympiastützpunktes Heidenheim, die über ganz andere Trainingsbedingungen verfügen.

Schulleiter Jochen Herkert gratulierte den erfolgreichen Mannschaftsfechtern Niklas Reres (Klasse 10a), Nico Schostal (10c) und Robin Bauer (8a) zu diesen beachtlichen Erfolgen im Namen der gesamten Schulgemeinschaft des NKG.  Ebenso gratulierte er Jonas Bauer (6a), der im Einzelwettbewerb der Schülerkategorie den Titel gewann und überreichte die von der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und Abteilungspräsidentin Anja Bauer unterzeichneten Urkunden an die stolzen Mosbacher Fechter.

Im Einzelwettbewerb der Jugend bewahrte Rico Schostal in der KO-Runde einen kühlen Kopf und gewann souverän den Einzeltitel. Ebenso aufs Treppchen kam Niklas Reres, der sich im Halbfinale Rico Schostal knapp geschlagen geben musste, im Kampf um Platz drei aber die Oberhand behielt. Robin Bauer erreichte nach starken Leistungen in der Vorrunde am Ende Platz 13.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Die bei „Jugend trainiert für Olympia“ erfolgreichen Fechter des Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasiums mit Schulleiter Jochen Herkert (l.). Foto: NKG / pm