Fahrenbacher „VietVoDao“-Kämpfer erfolgreich

Neun Pokale für den VfR Fahrenbach bei der Formen-Meisterschaft in vietnamesischem Kampfsport.

Fahrenbach/Leimen. (pm/red) Anfang November fand die der Leimener Robert-Koch-Halle die dritte nationale „VietVoDao“-Formen-Meisterschaften statt. Teilnehmen konnten Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Aus fast allen VietVoDao-Schulen in Baden-Württemberg, in denen die vietnamesische Kampfkunst vermittelt wird, reisten die Teilnehmer an. Auch die Schülerinnen und Schüler aus Fahrenbach, die von Liane Schüle, Lilith Gölz und Peter Reutlinger trainiert werden, waren mit 33 Startplätzen dabei.

Die Wettkämpfe wurden auf zwei parallelen Wettkampfflächen ausgetragen. Bei jeder Wettkampffläche waren drei hochgradige Punktrichter eingeteilt. Die Oberaufsicht übernahm jeweils ein „Rotgurt“ („Su“). In der Kategorie „Quyen“ (6-11 Jahre) erlangter Artuhr Titov aus Sinsheim/Rohrbach mit der „Tan Quyen“ den ersten Platz. Sein Bruder Artjom Titov erreichte in der Kategorie 12-Erwachsene mit der „Quyen Phung Hang“ ebenfalls den ersten Platz. Bei der Kategorie Langstock 6-11 Jahre, erlangte Eduard Kern aus Zuzenhausen den zweiten Platz und Artuhr Titov den dritten Platz. Bei der Kategorie „Langstock“ (12, Erwachsene) belegte Artjom Titov den ersten Platz und Lena Lösch aus Fahrenbach den dritten Platz.

Bei der Kategorie Quyen Mannschaft 6-11 Jahren erlangten Lara Jakobs (Dühren), Julia Luft (Dühren) und Lena Lösch (Fahrenbach) den zweiten Platz. Bei der Kategorie „Quyen“ (Mannschaft 12, Erwachsene) Oliver Demling (Dühren), Artuhr Titov (Rohrbach) und Artjom Titov (Rohrbach) auch den zweiten Platz. Bei der Kategorie Mannschaft Langstock 6-11 Jahre holten sich Lara Jakobs (Dühren), Julia Luft (Dühren) und Lena Lösch (Fahrenbach) ebenfalls den zweiten Platz. Auch in den Langstockkategorien erlangten mehrere Schüler aus Fahrenbach und Meckesheim einen vierten Platz.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Schüler und Trainer der vietnamesischen Kampfkunst „VietVoDao“ bei der Formen-Meisterschaft 2018 in Leimen. Foto: privat /pm