Müllsünder konnten ermittelt werden

Empfindliche Geldbuse für illegale Müllablagerung an Elzstadion und Jahnhalle.

Mosbach/Neckarelz. (pm/red) Die mehrmals bei den Glascontainern am Elzstadion und letztmals noch bei den Glascontainern bei der Jahnhalle abgelegten Teppichbodenreste konnten nach Ermittlungen des städtischen Vollzugsdienstes zwischenzeitlich einem Verantwortlichen zugeordnet werden. Dieser muss für die unerlaubte Entsorgung des Abfalls mit einem empfindlichen Bußgeld in Höhe von bis zu 1.000 € rechnen.

Weiterhin muss er noch die Kosten des städtischen Bauhofes für das Entfernen und Entsorgen des Mülls, welche sich zwischenzeitlich auf mehrere 100 € belaufen, übernehmen. Eine direkte Entsorgung bei den bekannten Annahmestellen wäre sicherlich günstiger gewesen.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Illegal abgelagerter Abfall am Elzstadion Neckarelz. Foto: Stadt Mosbach / pm