Nicolaus-Kistner-Gymnasium geht bei „IMP“ voran

Nicolaus-Kistner-Gymnasium darf als erste Schule das neu kombinierte Fach „Informatik-Mathematik-Physik“ einführen.

Mosbach. (pm/red) In den Pfingstferien erreichte das Bestätigungsschreiben des Regierungspräsidiums Karlsruhe das Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG) mit dem freudigen Inhalt, dass das NKG als einzige Schule im Neckar-Odenwald-Kreis ab dem kommendem Schuljahr 2018/2019 das neue Fach IMP, ein Zusammenschluss aus Informatik, Mathematik und Physik, als Profilfach ab Klasse 8 einführen darf. Somit bietet das NKG neben dem sprachlichen Profil mit dem Fach Spanisch, im naturwissenschaftlichen Profil mit den Profilfächern NWT (Naturwissenschaft und Technik) und IMP eine weitere Profilierung, dessen Schwerpunkte im Bereich der Informatik liegen und in dem die Schüler schon in der Mittelstufe auf die zunehmend digitalisierte Welt vorbereitet werden.

Sei es in der Kryptologie, wo beispielsweise gefragt wird wie die Prüfziffern der internationalen Bankkonten entstehen oder wie ein gutes Netzwerk funktioniert: Im Fach IMP werden die Grundlagen zum Verständnis dafür gelegt. Dazu kommen noch viele mathematische und physikalische Themen, die dabei helfen moderne naturwissenschaftliche Strukturen zu verstehen. „Das Interesse an Informatik ist bei unseren Schülerinnen und Schülern groß“, so Schulleiter Jochen Herkert, der dabei auf die Roboter-AG, Informatik in Klasse sieben, Medienbildung oder die Oberstufenkurse in Informatik hinweist und OStR Dominik Diemer für sein Engagement in diesem Bereich dankt, den er als „treibende Kraft bei der Einführung des neues Fachs IMP am NKG“ bezeichnet. Für den studierten Informatiker Dominik Diemer geht es jetzt nach den Pfingstferien auch unmittelbar nach Bad Wildbad in den Schwarzwald, um sich auf einer einwöchigen Fortbildung fit zu machen für das neue Fach.

Herkert unterstreicht aber auch, dass durch IMP keine Konkurrenz zum sprachlichen Bereich des Mosbacher Gymnasiums aufgebaut werde. Der Dank des Schulleiters richtete sich ebenso an die Gesamtlehrerkonferenz, die Schulkonferenz und den Mosbacher Gemeinderat, die alle für die Einführung ihre Zustimmung gegeben haben.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): OStD Jochen Herkert bei der Überreichung des offiziellen Schreibens des Regierungspräsidiums an den Verantwortlichen des neuen Faches IMP, Dominik Diemer. Foto: Nicolaus-Kistner-Gymnasium Mosbach