„Hinterm Horizont geht’s weiter“

Gastvortrag der Journalistin Dr. Sibylle Anderl im Rahmen des Studium Generale der DHBW Mosbach.

Mosbach. (pm/red) Nicht nur im eigenen Fach unterwegs sein, über den Tellerrand blicken, den Blick weiten – das ist die Idee hinter dem „Studium Generale“, einem Angebot der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach. Mit einem öffentlichen Vortrag der Astrophysikerin Dr. Sibylle Anderl verschob sich der Tellerrand für rund 90 Studierende, Mitarbeiter der DHBW und Gäste tief in die Weiten des Universums.

Für Prof. Dr. Rainer Klein verknüpft sich fakultäts- und fächerübergreifendes Denken beinahe zwingend mit dem von ihm geleiteten Studiengang Mechatronik, versteht er sie doch als die „Ingenieurwissenschaft, die interdisziplinär technische Problemlösungen in allen Bereichen bietet.“ Mit Sibylle Anderl hatte er daher die ideale Referentin gewonnen, um „den Horizont zu erweitern.“ Die promovierte Astrophysikerin und Philosophin ist Redakteurin der FAZ im Feuilleton und im Ressort „Natur und Wissenschaft“. Vom Fach Physik musste allerdings etwas verstehen, wer den Ausführungen folgen wollte. Ihre Frage „Kennen wir den Kosmos?“ folgt nicht nur den Lehren der Astrophysik, sondern nähert sich dem Kosmos aus der philosophischen Perspektive. Denn beiden Disziplinen ist zu eigen, wie wir Menschen Wissen über die Welt erlangen.

Die Astrophysik müsse sich also ihren eingeschränkten Beobachtungsbedingungen anpassen, lautete ein Fazit der Wissenschaftsjournalistin. Das Besondere, das Beeindruckende an ihrem Fach sei, „was wir unter diesen Bedingungen schon über das Universum und seine Phänomene herausgefunden haben“, woran ihr Blick über den Tellerrand, sozusagen in die Suppenschüssel der Philosophie, nicht unbeteiligt ist. Ein Ansporn, der auch den Studierenden der Mechatronik (und anderer Studiengänge) ein hilfreiches Leitmotiv sein dürfte. Und die können dafür sogar auf der Erde bleiben…


Info: Am 17. Mai um 18 Uhr folgt der nächste Vortrag des Studium Generale unter dem Titel „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“. Programm und Möglichkeit zur Anmeldung   findet sich auf den Internetseiten der DHBW Mosbach unter www.mosbach.dhbw.de/studium-generale.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Dr. Sibylle Anderl referierte im Rahmen des „Studium Generale“ an der DHBW Mosbach. Foto: DHBW Mosbach / pm