KZ-Gedenkstätte sucht neue „Lotsen“

Seminar am 22. April soll auf ehrenamtliche Aufgabe vorbereiten.

Neckarelz. (pm/red) Die KZ-Gedenkstätte Neckarelz sucht Menschen, die die ehrenamtliche Erinnerungsarbeit unterstützen und gelegentlich an einem Sonntag Nachmittag (zwischen 14 und 17 Uhr) als Lotse den Museumsbesuchern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Voraussetzung für die Tätigkeit ist der Besuch eines Lotsenseminars und die Bereitschaft, sich danach noch in Eigeninitiative etwas intensiver mit der Ausstellung zu beschäftigen.

Das nächste Seminar findet am Sonntag, dem 22. April 2018 von 14 bis 18 Uhr im Seminarraum der Gedenkstätte (Mosbacher Straße 39, Untergeschoss) statt. Die Teilnehmer bekommen grundlegende Informationen zur Geschichte der Firma „Goldfisch“ und der KZ-Lager am Neckar; anschließend werden sie mit den Inhalten und Ideen der Ausstellung in der Gedenkstätte vertraut gemacht. Am Ende des Nachmittags stehen technische Informationen zum Haus und organisatorische Fragen. Ebenso erhalten die künftigen Lotsen auch Materialien zum Nachlesen zu Hause.

Der Verein KZ-Gedenkstätte bittet um Anmeldung zum Lotsenseminar per eMail: paedagogik@kz-denk-neckarelz.de oder per Telefon: 06261/670653 (Anrufbeantworter) bis zum 19. April 2018.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Die KZ-Gedenkstätte in Neckarelz. Foto: frh