Ungarische Küche lockt zum Buschenschank

Viele Besucher bei den Donauschwaben im Masseldorn – noch bis 28. März.

Mosbach. (frh) Seit dem 21. März ist im Donauschwabenhaus im Mosbacher Masseldorn wieder der alljährliche Buschenschank für eine Woche geöffnet. Die Landsmannschaft der Donauschwaben bewirtet dort täglich von 17 bis 23 Uhr sowie sonntags von 11 bis 14 Uhr und 17 bis 21 Uhr mit traditioneller ungarischer Küche.

Und bereits zum Start fand das Angebot große Nachfrage – über die meiste Zeit an den Abenden waren nahezu alle Plätze besetzt. Viele örtliche Vereine und Institutionen statteten bereits einen Besuch ab. Am ersten Öffnungsabend vergangenen Mittwoch kam auf Einladung des Vorsitzenden der Mosbacher Donauschwaben, Stadtrat Anton Kindtner, auch der Mosbacher Gemeinderat mit Bürgermeister Michael Keilbach zur „Nachsitzung“ in den Masseldorn.

Der Buschenschank läuft noch bis zum Donnerstag, 28. März. Aufgrund der großen Gästezahl wird um Reservierungen gebeten. Informationen sind auch auf den Internetseiten der Donauschwaben Mosbach unter www.donauschwaben-mosbach.de zu finden.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Großer Beliebtheit erfreut sich der alljährlich für eine Woche stattfindende Buschenschank der Mosbacher Donauschwaben in deren Vereinshaus im Masseldorn. Foto: frh