„gospElz&more“ laden zum Gospel-Gottesdienst

Gospelchor singt zur Passionszeit.

Neckarelz. (pm/red) Unter dem Motto „Seht, welch ein Mensch“ lädt der Gospelchor „gospElz&more“ zur Besinnung ein: „Der Tod Jesu am Kreuz – was bedeutet das für mich persönlich?“

Der Chor unter Leitung von Steffen Ockert, die Solisten Thomas Reger, Natascha und Tilman Ockert sowie Rupert Laible in der musikalischen Begleitung wollen sich, auch mit Unterstützung der Besucher, durch Gospels und Spirituals diesem Thema nähern. Trauer und Schmerz werden ausgedrückt, doch Lieder wie „Oh happy day“ lassen die Hoffnung wieder auferstehen.

Pfarrerin Dr. Silke Dangel und die „gospElz&more“ freuen sich am Sonntag, den 11. März 2018 um 18 Uhr auf zahlreiche Besucher. Wie üblich schließt sich ein gemütliches Beisammensein beim „Martinscafé“ dem Gottesdienst an.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Der Gospelchor „GospElz“, hier bei einem Auftritt in der Neckarelzer Martinskirche gemeinsam mit den evangelischen Kirchenchor Neckarzimmern. Archiv-Foto: frh