Emma Schäfer erfolgreich beim Bundeswettbewerb für Physik

Zweiter Preis für Schülerin des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums.

Mosbach. (pm/red) Beim 24.bundesweiten Wettbewerb Physik konnte das Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG) einen weiteren Erfolg verbuchen: Die Schülerin Emma Schäfer aus der 9a erreichte bei diesem vom Deutschen Verein zur Förderung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU) ins Leben gerufenen Wettbewerb, bei dem Physiktalente frühzeitig gefördert und gefordert werden sollen, in der Kategorie „Fortgeschrittene“ den beachtlichen zweiten Preis.

Die von Gerwald Heckmann, Vorstand der MNU, sowie von den Jurymitgliedern Dr.Klaus Henning und Harald Ensslen unterzeichnete Urkunde wurde von Schulleiter Jochen Herkert, Physiklehrerin Judith Haas sowie dem Beauftragten für den Fachbereich Physik, Rolf Mäule, an die erfolgreiche Schülerin überreicht. Verbunden wurde damit der Glückwunsch der gesamten Schulgemeinschaft sowie die Zusage, dass man „die Daumen drücken“ werde für weitere naturwissenschaftliche Wettbewerbe, an denen Emma Schäfer in den nächsten Monaten teilnehmen möchte.

„Meine Planungen hierfür sind schon angelaufen und erste Vorbereitungen getroffen worden. Ich habe sehr großen Spaß und Freude am Lösen physikalischer Aufgabenstellungen“, so die 14–jährige Schülerin aus dem Billigheimer Ortsteil Allfeld.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Aus den Händen von Schulleiter Jochen Herkert (r.), Physiklehrerin Judith Haas (l.) sowie dem Beauftragten für den Fachbereich Physik, Rolf Mäule (2.v.r.), erhielt Schülerin Emma Schäfer (2.v.l.) die Urkunde zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb für Physik. Foto: NKG / pm