In Lahr geht es wieder um den „Konfi-Cup“

Konfirmanden spielen Hallenfußball – Kirchenbezirk Mosbach wird diesmal durch Mudau vertreten.

Karlsruhe/Lahr/Mosbach/Mudau. (pm/frh) Mehr als 400 Jugendliche aus ganz Baden kommen am 27. Januar 2018 zum „Konfi-Cup“ der Evangelischen Landeskirche in Baden zusammen. Für das Fußballturnier im Hallensportzentrum in Lahr haben sich unter mehr als 2.500 teilnehmenden Jugendlichen bis dahin 20 „Konfi“-Mannschaften qualifiziert. „Es geht vor allem darum, dass die Konfirmandinnen und Konfirmanden gemeinsam Spaß haben und eine tolle Zeit miteinander verbringen – auf und neben dem Platz“, betont Ute Mickel, Vorsitzende der Kommission für Konfirmation in Baden. Für den Kirchenbezirk Mosbach konnten sich diesmal die Konfis aus Mudau qualifizieren. Im Finale des Bezirksturniers, das im November vergangenen Jahres in Allfeld stattfand, hatten sie sich knapp mit 3:2 gegen die Spielgemeinschaft aus Christus- und Stiftsgemeinde Mosbach durchgesetzt.

Gegen 10 Uhr pfeifen Christoph Schneider-Harpprecht, der für Bildung, Kinder- und Jugendarbeit verantwortliche Oberkirchenrat, und Svenja Töpfer, Amtsleiterin für Schule, Soziales und Sport der Stadt Lahr, am Samstag, 27. Januar, das erste Spiel an. In zwei Hallen spielen danach die Teams, bei denen immer auch mindestens zwei Mädchen mit auf dem Feld stehen müssen, um den badischen Konfi-Cup. Gegen 17.30 Uhr wird der Lahrer Dekan Rainer Becker die Siegerehrung für die ersten drei Teams vornehmen. Der badische Sieger wird an der bundesweiten Meisterschaft der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am 19. Mai 2018 in Köln teilnehmen. Neben dem Fußball gibt es am letzten Samstag im Januar noch viele andere Angebote, um den Tag kurzweilig und unterhaltsam zu machen – sei es beispielsweise mit einem eigenhändig bedruckten T-Shirt, einem Actionbound-Parcours oder einem selbstgemachten Badesalz.

Sportlich sieht das Tableau zumindest auf den ersten Blick im Vergleich zum Vorjahr, als die Neckarelzer Konfis trotz zweier Siege in der Vorrunde ausschieden, etwas weniger namhaft besetzt aus: So fehlt unter anderem Vorjahresfinalist Hoffenheim, für deren Kirchenbezirk sich diesmal Sinsheim qualifizieren konnte. Aus der Mosbacher Umgebung – gleichwohl aber zum Kirchenbezirk Neckargemünd-Eberbach gehörend und für diesen an den Start gehend – sind ferner die Konfis aus Michelbach und Unterschwarzach beim Landesfinalturnier in Lahr mit dabei, das im Vorjahr von Heidelsheim-Helmsheim aus dem Kirchenbezirk Bretten-Bruchsal gewonnen wurde.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Für den Evangelischen Kirchenbezirk Mosbach treten diesmal die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Mudau beim Landesfinale des „Konfi-Cups“ in Lahr an. Das Foto zeigt deren Ehrung für den Sieg beim Bezirksturnier in Allfeld im November des Vorjahres. Foto: frh