Erfolgstrainer verlängert bei den „PiranHAs“

Jerko Pejic auch in der kommenden Saison Trainer der Neckarelzer Handballer.

Neckarelz. (pm/red) Kurz vor dem Derby gegen den Lokalrivalen aus Mosbach konnten die Neckarelzer „PiranHAs“-Handballer in einer wichtigen Personalfrage Vollzug vermelden: Trainer Jerko Pejic wird auch in der kommenden Runde erhalten bleiben. Bereits zum Ende des vergangenen Jahres hat die Vorstandschaft um Uli Halder ersten Kontakt zum Erfolgstrainer aufgenommen und positive Signale erhalten. Nach Rücksprache mit der Familie, die sich ebenfalls gut in der Region eingelebt hat, kam es nun zur Fixierung der weiteren Zusammenarbeit.

A-Lizenz-Inhaber Pejic hat seit seinem Amtsantritt vor der Saison 2016/2017 eine deutliche Leistungssteigerung aus der Mannschaft herauskitzeln können. Nach dem unerwarteten fünften Tabellenplatz in der Vorsaison rangiert man aktuell auf dem dritten Platz der Bezirksliga Heilbronn-Franken. Nach zuletzt vermeidbaren Niederlagen will man nun wieder durchstarten und die aktuelle Platzierung verteidigen. Aber nicht nur was das Abschneiden betrifft, hat Pejic die Mannschaft nach vorne gebracht. Vor allem in der Spielgestaltung sowie bei der Umsetzung seiner Vorstellungen zum Abwehrspiel konnte er neue Impulse setzen, die sich jetzt als Erfolgsfaktoren erweisen. Zudem ist Pejic auch neben dem Platz voll integriert, was sich positiv auf die Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis auswirkt.

Die Mannschaft – die vermutlich ebenfalls unverändert in die kommende Spielzeit gehen wird – sowie die Vorstandschaft zeigen sich Zufrieden ob der Kontinuität auf der „Kommandobrücke“. Die nächste Aufgabe für den alten und neuen Trainer wartet bereits im „Derby“ am Sonntag, den 28. Januar 2018, um 18 Uhr in der heimischen Pattberghalle.