Dreikönigsmarkt trotzte dem Regenwetter

Heimatverein und Bürgerverein haben „eine Tradition begründet“.

Neckarelz. (frh) Zum dritten Mal fand dieses Jahr der Neckarelzer Dreikönigsmarkt auf dem Außenbereich des Bildungshauses zwischen Martinskirche und Tempelhaus statt. Das Wetter hatte es nicht unbedingt gut gemeint mit den Veranstaltern von Bürgerverein „Bura“ Neckarelz und Heimatverein Neckarelz-Diedesheim – Regen und Hochwasserlage am Neckar sorgte dafür, dass zum Auftakt am Freitag nicht ganz so viele Besucher kamen, wie man sich erhofft hatte. Zudem fand aus terminlichen Gründen zeitlich parallel in der Martinskirche ein Solo-Violinenkonzert der bekannten Geigerin Franziska König statt.

Am Samstag fand der Neckarelzer Dreikönigsmarkt regen Publikumszustrom. Am Eröffnungstag hatte insbesondere der Regen für geringere Resonanz gesorgt. Foto: frh

Zur Eröffnung begrüßte der Vorsitzende des Heimatvereins, Werner Pfister, gemeinsam mit dem Bura-Vorsitzenden Dr. Steffen Ritter unter dem großen Zelt des Bürgervereins. Unter den Gästen hieß er auch MdB Alois Gerig (CDU) willkommen, der in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Ländlichen Heimatvolkshochschule, die Trägerin des Bildungshauses Neckarelz ist, gleichzeitig als Hausherr des Festgeländes gekommen war. Den gesanglichen Auftakt machten die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde St. Maria, die im Anschluss ihre Spendenbüchse zugunsten von notleidenden Kindern füllen konnten.

Unter den Begriff der „Mitte“, die der Markt gerade in seiner dritten Auflage nicht nur wegen der Lage zwischen zweier Kirchen verkörpere, hatte Steffen Ritter seine Eröffnungsworte gestellt. Und so zeigte sich auch die Gesamtheit der Marktbeschicker als von der kulinarischen Angebotsseite her ausgeglichene Mischung von ausschließlich lokalen Anbietern. Am Samstagnachmittag stellte sich bei regenfreiem Wetter schließlich auch der erhoffte Publikumszulauf ein, so dass es zwischen den Hütten und Pavillons sowie im beheizten Festzelt phasenweise eng wurde. Ebenso fand das am Nachmittag stattfindende Harfenkonzert von Sabine Lindner (Erfurt) und Astrid Bernius (Amorbach) im benachbarten Tempelhaus große Resonanz.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Gemeinsam mit den Sternsingern wurde der Neckarelzer Dreikönigsmarkt unter dem Festzelt des Bürgervereins „Bura“ eröffnet. Die Eröffnungsgäste, unter denen auch MdB Alois Gerig war, ließen es nach dem Gesang der Kinder in deren Spendenbüchsen klingen. Foto: frh