Neckarelzer Narren starteten in die Jubiläumskampagne

Kampagneauftakt bei der Karnevalsgesellschaft „Neckario“ – Verein feiert 66 Jahre seines Bestehens.

Neckarelz. (frh) Zum Auftakt einer karnevalistischen Jubiläumskampagne konnte der Präsident der Karnevalsgesellschaft (KG) „Neckario“ dieser Tage in der VdK-Halle in Diedesheim begrüßen. So wies Präsident Gerd von Hülsen auch gleich eingangs der wenige Tage verspäteten „Saisoneröffnung“ auf den 16. Dezember 1951 als das Gründungsdatum des Vereins hin, mit dem das 66-jährige Bestehen des Vereins verbunden ist. Zuvor war unter Applaus und „Ahoi“-Rufen der Elferrat eskortiert von Mini-, Junioren- und Neckgarde auf die Bühne gekommen.

Vor den gekommenen Fastnachtern – unter ihnen auch viele Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine – begann von Hülsen mit einem kurzen humoristischen Rückblick auf das, was in der „narrenfreien“ Zeit so alles geschah. Und dabei stellte er fest, dass es „Zeit geworden ist“, die Narren wieder zu Wort kommen zu lassen. Bekanntgeben konnte er die Wahl von Martin Husfeldt ins Präsidium des Narrenrings Main-Neckar, was den Verein stolz mache. Einige karnevalistische Pointen auf die kommunale, aber auch auf die höhere Politik brachte von Hülsen direkt an. In einem ausführlichen Bild- und Videovortrag wurde auf die vorhergehende Kampagne zurückgeschaut. Mit dem umjubelten Gardetanz der von Nicole Dickert trainierten Neck-Garde kam darauf das typische, musikalische Karnevalsflair in die Halle.

Wie es schon Tradition ist, wurden zur Eröffnung der neuen Karnevalssaison bei der KG „Neckario“ Neckarelz langjährige aktive Mitglieder geehrt. Foto: frh

Wie fast jedes Jahr zum Start der „fünften Jahreszeit“ in Neckarelz standen auch wieder Ehrungen auf dem Programm. So erhielt Ayline Pfleger für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft das „Tanzpaar“. Den Verdienstorden in Silber für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Michelle Jens, Nadja Klaus und Dennis Poleretzky. Bereits zehn Jahre engagieren sich Julia Liegler und Selina Schwarz, die dafür den Verdienstorden in Gold erhielten. Die Ehrennadel in Silber für 15 Jahre Aktivität im Verein nahmen Franziska Krieger, Marina Kunert und Thomas Wann in Empfang. Und sogar in Gold für über 20 Jahre bekamen die Ehrennadel Nicole Dickert, Karlheinz Kunert und Maria Kunert.

Die obligatorische erste Büttenrede als Vorgeschmack auf die kommenden Prunksitzungen fiel Jan Herzog zu, der im vergangenen Jahr als „Steinzeitmensch“ bei der Neckario-Prunksitzung aufgetreten war. Als freier Dichter nahm er diesmal insbesondere das Vereinsleben der KG „Neckario“ reimend auf die Schippe. Zum Abschluss der Eröffnung wurde der Tradition entsprechend der neue Kampagneorden vorgestellt. Für zünftige Bewirtung während dem gesamten Programm hatten wie gewohnt viele fleißige Vereinsmitglieder gesorgt.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift):  Nach Einmarsch von Mini-, Junioren- und Neck-Garde sowie Elferrat begrüßten Präsident Gerd von Hülsen und Vorsitzender Uwe Spohrer von der Bühne zur neuen Kampagne der KG „Neckario“. Foto: frh