„Auguste singt solo“

Foto: APG / pm

Konzertabend der Klassenstufen fünf bis sieben am Auguste-Pattberg-Gymnasium.

Neckarelz. (pm/red) Wenn junge Menschen in einem Schulchor mitsingen, sind sie in der Regel schon eine Ausnahme. Wenn sich aber 15 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis sieben trauen, als Solosänger einen Konzertabend zu gestalten, ist dies schon außergewöhnlich.
 Der Musik-Fachschaft am Auguste-Pattberg-Gymnasium (APG) in Neckarelz mit Chorleiter und Vokal-Coach Patrick Bach ist ein solcher Abend unter dem Motto „Auguste singt solo“ bereits zum zweiten Mal gelungen.

Aus einem Projekt zur Rhythmisierung des Schultages im letzten Jahr entstand eine neue Konzertreihe, die sich – so Studiendirektorin Claudia Schmidt in ihren Begrüßungsworten – besonders dem individuellen Fördern verpflichtet sieht und damit einen im Leitbild des APG verankerten Gedanken konsequent umsetzt.

Individuelle Betreuung sowie Begabtenförderung gehört in der Tat dazu, will man jungen Stimmtalenten ermöglichen, den selbst gewählten Popsong in genau der Lage zu singen, die der besonderen Mädchenstimme oder dem speziellen Knabensopran wie maßgeschneidert angepasst ist. Hier hatte Patrick Bach, assistiert von Dorothea Straub, einiges an Arrangementarbeit geleistet, sodass die jungen Künstler am dezent eingesetzten Klavier passgenau begleitet und unterstützt wurden.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis sieben am Auguste-Pattberg-Gymnasium in Neckarelz gaben einen Konzertabend. Foto: Auguste-Pattberg-Gymnasium / pm