Mehrere Vorfälle rund um den Straßenverkehr

Neues von der Polizei. 

(ots/red)

Neckarelz: Ohne Führerschein unterwegs

Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise und da er seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, fiel ein Mercedes-Benz-Fahrer am Mittwochabend, gegen 22.10 Uhr, in der Martin-Luther-Straße in Neckarelz einer Streife des Polizeireviers Mosbach auf.

Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Fahrweise nicht wie zunächst vermutet aufgrund von Alkohol- oder Drogeneinfluss unsicher war, sondern ungeübt wirkte, weil der Mann keine Fahrpraxis hatte. Dies wiederum lag daran, dass der 25-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Offenbar hatte er die Abwesenheit seines Vaters, welcher Fahrzeughalter ist, genutzt sich den Schlüssel zu nehmen und eine Spritztour zu machen. Auf den jungen Mann kommt nun eine Strafanzeige zu.

Mosbach: 1.000 Euro Schaden verursacht und davongefahren

Ein VW-Fahrer stellte seinen grauen VW Golf am Mittwochabend, zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr, auf einem Parkplatz vor einem Floristikgeschäft in der Mosbacher Hauptstraße ab. Als er zurückkam, stellte er fest, dass das Auto während seiner Abwesenheit im Bereich der rechten Fahrzeugfront erheblich beschädigt worden war.

Da sich der Verursacher weder um den 1.000 Euro hohen Schaden kümmerte noch Polizei oder den Geschädigten kontaktiert hat, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261/8090 mit dem Polizeirevier Mosbach in Verbindung zu setzen.

Obrigheim: Alkoholisiert Unfall verursacht

Das hätte schlimm enden können: Ein Autofahrer war gegen 15.45 Uhr, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der B 292 zwischen Asbach und Obrigheim in der Rechtskurve oberhalb des ehemaligen Kernkraftwerks nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der 34-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt und weitere Fahrzeug waren trotz des hohen Verkehrsaufkommens nicht an dem Unfall beteiligt.

Eine weitere mögliche Unfallursache war auch schnell gefunden: Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten nämlich fest, dass der Fahrer alkoholisiert war. Nachdem der Dacia geborgen war, ging es für dessen Halter weiter in eine Klinik. Dort wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde einbehalten. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Mosbach: Drei Autos in Unfall verwickelt – Zeugen gesucht

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr, auf der Neckarelzer Straße an der Einmündung „Alte Neckarelzer Straße“ in Mosbach. Drei Fahrzeuge waren dort in gleicher Richtung unterwegs und nach einem Fahrstreifenwechsel kam es zunächst zum Zusammenstoß eines Opel Corsas mit einem Mitsubishi und im weiteren Verlauf zur Kollision des Opels mit einem Mercedes.

Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Um den Unfallhergang rekonstruieren zu können, sucht das Polizeirevier Mosbach Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 06261/8090 melden sollen.