„Das Gartenfest läuft bei jedem Wetter“

SONY DSC

MGV „Neckarperle“ Neckarelz hatte zum 51. Mal zu seinem traditionsreichen Sängerfest ans Neckarvorland eingeladen.

Neckarelz. (frh) Es ist eines der größten Sängerfeste der Region und der „Hype“ ist weiterhin ungebrochen. So bekräftigten es auch Klaus Emmert, Vorsitzender des Männergesangsvereins (MGV) „Neckarperle“ Neckarelz und sein Stellvertreter Michael Pusch bei der Eröffnung des dreitägigen, 51. Neckarelzer Gartenfestes . Das phasenweise etwas regnerische Wetter konnte dem Fest nicht wirklich etwas anhaben. Zum obligatorischen Fassanstich kam Mosbachs Oberbürgermeister Michael Jann persönlich. Mit Unterstützung einiger Stadträte sowie Neckarperle-Dirigent Rupert Laible brachte der Rathauschef das Festbier mit einigen wenigen Schlägen zum Fließen.

Anders als sonst gab es diesmal nicht unmittelbar einen musikalischen Auftakt zu dem Volksfest der Sängerschaft. Und auch die für den Samstagabend angekündigte Gruppe der „Balbachtaler“ hatte man wegen des Wetters kurzfristig abbestellt. Die wesentlich besseren Wetterbedingungen am darauffolgenden Sonntag ließ dann wieder wie gewohnt das ganze Sängerfestgelände am Neckarvorland zwischen Tempelhaus und Messplatz zur Auslastung kommen. Vorgestellt wurde der Kader der Fußball-Mannschaft der SpVgg Neckarelz – Gastauftritte gab es von den Schautanzgruppen „Just Dance“ und „Goosebumps“ vom TV Mosbach sowie von der Bigband der Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasiums.

Richtig was los war wie gewohnt noch einmal am Montag als dem letzten Festtag. Die Belegschaften vieler örtliche Unternehmen trafen sich zum Mittagessen bei dem „Hähnchenfest“. Um die 100 ehrenamtliche Helfer und geschäftliche Bedienungskräfte hatten fast durchgehend alle Hände voll zu tun. Am Abend sollte mit der Hüngheimer Trachtenkapelle als besonderem Höhepunkt zum Schluss das Fest ausklingen.

Mosbacher-Zeitung.de berichtet in einer Fotostrecke:  

[huge_it_gallery id=“64″]


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): O’zapft is! Die ersten Gläser mit dem Eröffnungsbier zum 51. Neckarelzer Gartenfest gingen nach dem Fassanstich an „Neckarperle“-Vorsitzenden Klaus Emmert (4.v.l.), Oberbürgermeister Michael Jann (3.v.l.) sowie einige Stadträte und Aktive des gastgebenden Männergesangsvereins. Foto: Peter Jadrny