Zwei Verkehrsunfälle – einer mit schwerverletzter Person

Neues von der Polizei. 

(ots/red)

Mosbach: Vorfahrtsverletzung mit Folgen

Der Lenker eines Audi wollte am Dienstagabend, gegen 21.23 Uhr, von Nüstenbach her kommend auf die Landesstraße zwischen Diedesheim und Lohrbach nach rechts einbiegen. An der Einmündung übersah der 25-jährige Fahrer einen von links kommenden Pkw, ebenfalls ein Audi. Dessen Fahrer versuchte nach links auszuweichen, beide Fahrzeuge kollidierten jedoch leicht.

Durch den Aufprall wurde der ursprünglich von links kommende Audi in den Gegenverkehr abgewiesen und prallte dort mit einem entgegenkommenden Lada zusammen. Beim Zusammenstoß erlitt die Beifahrerin des Audis schwere, die drei Fahrer leichtere Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Elztal: Berührung zweier Fahrzeuge?

Den Fahrer eines weißen BMWs, eventuell SUV der X-Reihe, sucht die Polizei. Am Samstag zwischen 13 Uhr und 14 Uhr war ein Mann mit seinem VW auf dem Römerweg aus Richtung Grüngutplatz nach Dallau unterwegs, als ihm der weiße BMW entgegen kam. Da es auf der Straße recht eng wurde, mussten beide Fahrer etwas auf den Grünstreifen ausweichen um aneinander vorbeizufahren. Am

Montagvormittag stellte der Lenker des VW fest, dass sein Anhänger, den er auch zum möglichen Unfallzeitpunkt an seinem PKW hatte, weiße Lackantragungen fest. Um zu klären, ob es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge gekommen war, bittet die Polizei Mosbach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, insbesondere aber den Fahrer des weißen BMW, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261/8090 zu melden.