Sexueller Überfall auf junge Frau in Mosbach

21-Jährige konnte Angreifer auf Radweg zwischen der Straße „Am Eisweiher“ und der L 525 mit Pfefferspray abwehren.

Mosbach. (ots/red) Am Donnerstag gegen 16 Uhr wurde eine junge Frau in Mosbach auf dem Radweg zwischen der Straße „Am Eisweiher“ und der L 525, welche nach Limbach führt, Opfer einer Straftat. Die Frau war alleine als Fußgängerin in Richtung Mosbach unterwegs, als sie kurz vor dem dortigen Gewerbegebiet von einem Mann überfallartig in ein schlecht einsehbares Wiesengrundstück gezogen wurde. Dort verging sich der Täter sexuell am Opfer.

Durch heftige körperliche und verbale Gegenwehr sowie dem Einsatz von Pfefferspray konnte die 21-Jährige den weiteren Angriff abwehren und sich befreien. Anschließend konnte sie flüchten verständigte ihren Lebensgefährten, welcher wiederum die Polizei alarmierte. Das Kriminalkommissariat Mosbach hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweise auf den Tatverdächtigen geben können.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: 25 bis 30 Jahre alt, muskulös und durchtrainiert, circa  180 bis 190 cm groß, hell-dunkelbraune kurze Haare, trug ein schwarzes T-Shirt mit Ärmeln und der Aufschrift in beige „Manhattan“, lange verwaschene Jeans Hose, an den Beinen hochgekrempelt und rote Turnschuhe, sprach hiesigen Dialekt.

Aufgrund des Pfefferspray-Einsatzes hatte der Tatverdächtige nach der Tat vermutlich gerötete und/oder tränende Augen, suchte gegebenenfalls Hilfe auf und könnte deshalb in der Bevölkerung aufgefallen sein. Hinweise werden von der Polizei unter der Telefonnummer 06261/8090 entgegen genommen.