Eine Fahrt ohne Führerschein und ein Diebstahlsfall

Neues von der Polizei.

Neckarelz/Neckargerach. (ots/red)

Neckarelz: Ohne Führerschein unterwegs

Im Rahmen einer Kontrolle konnte eine Streife des Polizeireviers Mosbach in der Nacht zum Dienstag einen Autofahrer anhalten, der nicht im Besitz eines Führerscheins war. Der Mann war gegen drei Uhr im Neckarelzer Hohlweg unterwegs.

Vermutlich um einer Strafe zu entgehen, gab der Opel-Fahrer den Beamten gegenüber zunächst den Namen seines Bruders an. Da aber Zweifel an der Identität bestanden, musste der 30-Jährige die Polizisten auf die Dienststelle begleiten, wo dann zweifelsfrei die korrekten Personalien und somit auch das Nichtvorhandensein der erforderlichen Fahrerlaubnis ermittelt werden konnten.

Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen. Post von der Polizei wird aber auch seine Frau bekommen. Sie ist die Halterin des Opel Corsas und hatte ihrem Mann verbotswidrig ermöglicht das Fahrzeug zu benutzen.

Neckargerach: Diebstahl an Bootsanlegestelle

Ein Hinweisschild und eine Rundumleuchte wurden von der neuen Bootsanlegestelle am Neckarlauer in Neckargerach entwendet. Die Plattform, welche speziell für kleinere Wasserfahrzeuge angebracht ist, befindet sich zwischen dem Campingplatz und dem Sportgelände am Neckarufer.

Durch den Diebstahl, welcher sich zwischen Donnerstag und Montag ereignet haben muss, entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro. Der Polizeiposten Limbach, Telefonnummer 06274/928050, sucht Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können.