Neckarelzer Pfingstmarkt ging in neue Runde

„Kirmes“ und Flohmarkt prägten das traditionelle Pfingstfest am Messplatz – Prominenter Überraschungsgast unter den Marktbeschickern.

Neckarelz. (frh) Eine lange Tradition hat der vom Heimatverein Neckarelz-Diedesheim veranstaltete Neckarelzer Pfingstmarkt, der am dreitägigen Pfingstwochenende in eine neue Auflage ging. Beim obligatorischen Fassanstich konnte Vorsitzender Werner Pfisterer auch Oberbürgermeister Michael Jann unter den Gästen begrüßen. Sein Dank galt den Schaustellern, Marktbeschickern, den Festwirten vom Mosbacher Brauhaus und nicht zuletzt den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Zu der Konzeption gehörte diesmal auch wieder die „Kirmes“-Atmosphäre mit reichlich Fahrgeschäft von „Boxauto“ über gemütliches Kinderkarussell, kleine Schiffschaukel bis hin zu den typischen Buden und Süßwaren-Ständen. Eingerahmt wurde das Ganze durch einen großen Flohmarkt des Betreibers Alexander Räbiger. Und dort gab es nicht nur den einen oder „Schatz“ vom Dachboden zu finden, sondern als außerplanmäßige Attraktion, ganz ohne irgendeine Ankündigung im Vorfeld, auch einen prominenten Überraschungsgast zu sehen.

Kein Geringerer als Ludwig Hofmaier, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“, verbrachte das Pfingstwochenende in Neckarelz. Angemeldet hatte er sich erst „auf den letzten Drücker“. Der urige Bayer hat unter den vielen Fans der von Horst Lichter moderierten Sendung regelrechten Kultstatus. Auf dem Flohmarkt verkaufte er an einem eigenen Stand seine Waren und zeigte sich „sehr zufrieden“ mit dem Geschäft. „Neckarelz ist ein sehr schöner Ort“ bekannt „der Ludwig“ und stand den Besuchern vielfach für Fotos und Autogramme zur Verfügung. Seine Anwesenheit hatte sich auch ohne Werbung schnell über Facebook und Co. herumgesprochen.

Mosbacher-Zeitung.de berichtet in einer Fotostrecke: 

[huge_it_gallery id=“52″]


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Am Pfingstsonntag eröffnete der Vorsitzende des Heimatvereins Neckarelz-Diedesheim, Werner Pfisterer (l.), den Neckarelzer Pfingstmarkt offiziell mit dem Fassanstich. Das Eröffnungsbier ließen sich auch Oberbürgermeister Michael Jann sowie die Stadträte Anton Kindtner und Frank Heuß schmecken (v.l.). Foto: Peter Jadrny