Drei Fälle von Unfallflucht

Neues von der Polizei.

Mosbach. (ots/red)

Mosbach: Unfallflucht in der Eisenbahnstraße

Über 1.000 Euro Sachschaden verursachte eine Frau am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall in der Eisenbahnstraße. Die Dame parkte mit ihrem dunklen Fahrzeug rückwärts aus einem Parkplatz aus und übersah dabei offenbar einen Audi, der hinter ihr auf der Fahrbahn in Richtung Bahnhof Mosbach vorbeifuhr. Es kam zur Berührung der Fahrzeuge und der Audi-Fahrer hielt am rechten Fahrbahnrand im Bereich des dortigen Fußgängerüberwegs an.

Unterdessen setzte die Autofahrerin ihren Ausparkvorgang fort und fuhr in die andere Richtung davon. Zeugenangaben zufolge soll die Dame dunkles, schulterlanges Haar haben.

Da sonst jedoch nichts zur Unfallverursacherin bekannt ist, sollen sich Zeugen unter Telefon 06261/8090 bei der Polizei Mosbach melden.

Mosbach: Unfallflucht beim Sportplatz

In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen geparkten PKW Audi A 1. Der PKW war am Sportplatz in Mosbach, Muckentaler Straße, geparkt. Im Sportheim fand zu diesem Zeitpunkt eine Rundenabschlussfeier statt.

Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefonnummer 06261/8090, entgegen.

Mosbach: Unfallflucht vor Schule

Freitag, gegen 12 Uhr, wurde ein geparkter Vespa Roller in der Nüstenbacher Straße beim Rückwärts Einparken durch einen PKW Fiat roter Farbe beschädigt. Im PKW Fiat saßen laut Zeugenaussagen zwei schlanke Frauen. Die Fahrerin war blond, die Beifahrerin dunkelhaarig. Nach dem Zusammenstoß korrigierte die Fahrerin des PKW Fiat ihre Parkposition.

Sie stieg danach aus und stellte den Roller wieder auf. Als ein Schulkind aus der 3. Klasse in den PKW zustieg, fuhr die Fahrerin weg, ohne sich um den Schaden am Roller, der sich auf etwa 500 Euro beläuft, zu kümmern.

Hinweise zur Unfallverursacherin und zu dem Fiat PKW nimmt das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261/8090 entgegen.