Ein schwerer Unfall und ein „Parkrempler“

Neues von der Polizei.

Mosbach/Neckarelz. (ots)

Neckarelz : Drei Verletzte und zwei Totalschäden

In Neckarelz ereignete sich am Montag, gegen 11.30 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem drei Beteiligte verletzt wurden. Ein Mazda-Lenker war auf der Heilbronner Straße stadteinwärts unterwegs als er auf Höhe der dortigen Bushaltestelle aus bislang ungeklärten Gründen mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geriet. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm ein 46-Jähriger mit seinem Pkw-Gespann entgegen. Dieser versuchte noch mit seiner Mercedes-Geländelimousine auf die rechts befindliche Bushaltestelle auszuweichen. Trotzdem konnte er eine Kollision mit dem Fahrzeug des 61-Jährigen nicht mehr verhindern.

Dabei wurden der linke Reifen sowie die Antriebswelle des Mercedes herausgerissen. Der mit Kies beladene Anhänger wurde beschädigt und der geladene Kies verteilte sich auf der Fahrbahn. Die Airbags lösten in beiden Pkw aus.

Sowohl die beiden Fahrer als auch die 39 Jahre alte Beifahrerin im Geländewagen erlitten Verletzungen und wurden teilweise zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Mosbach: Unerlaubt von der Unfallstelle entfernt

Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro entstand bei einem Unfall, der sich am Montag, zwischen 12 und 13 Uhr in einer Tiefgarage im Knopfweg ereignet hat. Die Besitzerin eines VW hatte ihren Pkw dort abgestellt und stellte nach ihrer Rückkehr fest, dass der Wagen vorne rechts beschädigt war.

Da sich der Schadensverursacher entfernt hatte, ohne sich zu melden und es bislang keine Hinwies auf diesen gibt, werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich unter Telefon 06261/8090 bei der Polizei Mosbach zu melden.