Reha-Einrichtung zu Gast bei der AWO Neckar-Odenwald

Foto: AWO Neckar-Odenwald / pm

Geschäftsführer der Rehaklinik „Katharinenhöhe“ war zu Gesprächen im Landkreis.

Mosbach/Neckar-Odenwald. (pm/red) Die „Katharinenhöhe“ ist eine Rehaklinik des AWO-Bezirksverbands Baden mit einem besonderen, familienorientierten Konzept. Für einen fachlichen Austausch besuchte Geschäftsführer Stephan Maier im Rahmen der AWO-Aktionswoche im Mai den AWO-Kreisverband Neckar-Odenwald und absolvierte hier ein umfangreiches Programm.

Stephan Maier, Geschäftsführer und Psychosozialer Leiter der Klinik Katharinenhöhe, erläuterte dieser Tage das Konzept der Einrichtung bei einem kollegialen Austausch mit Ärzten und Pflegeverantwortlichen in den Neckar-Odenwald-Kliniken Mosbach. „Wir sind glücklich darüber, dass 80 Prozent der an Krebs erkrankten Kinder mittlerweile geheilt werden“, sagte er. „In diesem Bereich sind wir gemeinsam unterwegs“, meinte Prof. Dr. Helmut Vedder, Chefarzt am Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch. Norbert Mischer, Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Kliniken, äußerte sich besorgt über die fortschreitende Zentralisierung im Gesundheitswesen. „Als Grund- und Regelversorger und gleichzeitig mit dem Wissen hochspezialisierter Fachleute haben wir einen wichtigen Auftrag hier in der Region“, merkte er an und bedankte sich bei der AWO Neckar-Odenwald für die gute Zusammenarbeit.

Nach dem Austausch mit den Ärzten informierte Stephan Maier die Bewohnerinnen und Bewohner der AWO-Seniorenwohnanlage in Mosbach-Diedesheim. Er brachte außerdem einen Bausatz für ein Vogelhäuschen mit, das Christa Stumpf, die Leiterin des Seniorenwohnheims, zusammen mit den Bewohnern zusammenbauen, darin Spenden sammeln und diese bei einem Gegenbesuch im Schwarzwald übergeben will. Danach besuchte Stephan Maier die neue AWO-Hausgemeinschaft in Elztal-Dallau. Er lobte das innovative Konzept der Senioren-Hausgemeinschaften.


Info: Um den Familien wirklich helfen zu können, braucht die Rehaklinik „Katharinenhöhe“ Spenden. Das Spendenkonto der AWO Neckar-Odenwald: Volksbank Mosbach, 
IBAN: DE36 6746 0041 0002 2547 00
, SWIFT-BIC: GENODE61MOS, Stichwort „Katharinenhöhe“


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Norbert Mischer, Geschäftsführer der Neckar-Odenwald-Kliniken (l.), Pflegedienstleiter Kurt Böhrer (2.v.l.), Dr. Tobias Link, Ärztlicher Leiter am PZN (3.v.l.), und Maximiliane Brenneis vom Sozialdienst der Neckar-Odenwald-Kliniken erhielten von Stephan Maier (2.v.r.) „Katharinenhöhe“-Spendenbausteine. Peter Maurus, Geschäftsführer der AWO Neckar-Odenwald, und die Vorsitzende des AWO-Kreisverbands Neckar-Odenwald, Gabriele Teichmann, hatten den fachlichen Austausch organisiert. Foto: AWO Neckar-Odenwald / pm