Unfälle, Sachbeschädigung, versprühte Feuerlöscher

Neues von der Polizei. 

Haßmersheim/Mosbach/Fahrenbach. (ots/red)

Haßmersheim: Hauswand beschädigt

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher eines Unfalls am Mittwoch in Haßmersheim von der Unfallstelle. Vermutlich war der Unbekannte mit einem LKW oder Traktor in der Nikolausgasse unterwegs, als dieser beim Vorbeifahren eine Hauswand beschädigte und danach einfach weiterfuhr.

An der Fassade des Hauses entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 /8090 in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Drei Verletze nach Unfall

Zu einem Unfall bei dem drei Personen verletzt wurden, kam es am Mittwoch in Mosbach. Eine 75-Jährige war mit ihrem Mercedes in der Straße „Am Hamberg“ unterwegs und wollte dann in der Straße „Steige“ einbiegen. Dabei übersah sie vermutlich den von links heranfahrenden VW Polo einer 38-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Bei der Kollision wurden sowohl die Fahrerin des Mercedes als auch die beiden Insassen des Polos leicht verletzt. Die Frauen wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 19.000 Euro.

Mosbach: Unfallflucht

Am vergangenen Freitag, zwischen 15.30 und 19.30 Uhr ereignete sich eine Unfallflucht in der Pfalzgraf-Otto-Straße, Höhe Hausnummer 45. Vermutlich beim Wenden, Rangieren fuhr ein bislang unbekannter Pkw-Lenker in die dortige Sandsteinmauer eines Anwohners. Zwei große Sandsteinplatten wurden von der Mauer heruntergedrückt.

Offensichtlich fuhr der oder die Unfallverursacherin weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise werden an das Polizeirevier Mosbach unter 06261/8090 erbeten.

Mosbach: Kein Spaß mehr

Kein Spaß mehr ist das, was Unbekannte am Sonntag zwischen 7 Uhr und 18 Uhr in einer Tiefgarage in der Solbergallee gemacht haben. Dort wurden nämlich mindestens zwei Feuerlöscher aus ihren Halterungen genommen und deren Inhalt in der Tiefgarage versprüht.

Die Geräte sind durch die missbräuchliche Nutzung zunächst nicht mehr einsatzbereit und die Tiefgarage ist derart verschmutzt, dass sie komplett gereinigt werden muss.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden.

Mosbach: Unfallverursacher gesucht

Ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden zu kümmern, entfernte sich ein bislang nicht bekannter Autofahrer vom Parkplatz eines Discounters in der Mosbacher Eisenbahnstraße. Ein VW-Passat-Fahrer hatte seinen Wagen dort am Freitag gegen 14.45 Uhr abgestellt und später bemerkt, dass dieser hinten rechts beschädigt war.

Das Polizeirevier Mosbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 06261 8090 um Hinweise.

Fahrenbach: Alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs

Über zwei Promille war der Alkoholwert, der am Donnerstagabend von Beamten des Polizeireviers Mosbach bei einem Radfahrer auf der Wanderbahn festgestellt wurde. Der Zweiradfahrer war neben seinem Gefährt liegend aufgefunden worden, weshalb auch der Rettungsdienst vor Ort kam.

Dort konnte festgestellt werden, dass es dem Mann mit Ausnahme der Alkoholisierung gut ging. Ermittelt werden konnte aber auch, dass er zuvor gefahren war, was bei diesem Promillewert auch mit dem Fahrrad verboten ist.

Deshalb musste er die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Den 53-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.