„Kurz und knackig“ ging es um duale Studienplätze

„Studienplatz-Speeddating“ an der DHBW Mosbach.

Mosbach. (pm/red) Können sich ein Unternehmen und ein Bewerber in nur zehn Minuten „zusammen finden“? An diesem Experiment versuchten sich am Mittwoch an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach 26 duale Partnerunternehmen und 45 Bewerberinnen und Bewerber bei der zweiten Auflage des Speeddatings, um „last minute“ noch einen Studienplatz zu ergattern oder geeignete Mitarbeiter zu gewinnen.

„Ein Speeddating-Bewerbungsgespräch ist wie ein Flirt“, bereitete Christoph Lunczer, Ausbildungsbeauftragter der Sparkasse Neckartal-Odenwald, die jungen Leute in einem halbstündigen Bewerbungs-Coaching vor. Immerhin verbringt man beim dualen Studium viel Zeit mit dem oder der „Auserwählten“, da die Hälfte der Studienzeit in der Praxisphase im Unternehmen stattfindet. Nach den letzten Tipps ging es direkt in die Termine mit den Personalverantwortlichen der Dualen Partner. Positiv überrascht zeigten sich beide Seiten.

Das nächste Studienplatz-Speeddating an der DHBW Mosbach für Studienstart 2017 und 2018 findet am 15. Juli beim Tag der offenen Tür statt.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Über kurze Gespräche sollen sich Arbeitgeber und Interessenten am dualen Studium kennenlernen. Foto: DHBW Mosbach / pm