Begegnungsfest im „Quartier Bleiche“ kam gut an

Mosbach ist um ein großes „Nachbarschaftsfest“ von inklusivem Charakter reicher!

Mosbach. (frh) Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Kreisverband Mosbach, Freiwillige Feuerwehr, Johannes-Diakonie, Musikschule und Alevitische Gemeinde sind mit ihren im „Quartier Bleiche“ angesiedelten Einrichtungen direkte Nachbarn geworden. Dem besonderen, auf Inklusion im Zusammenleben zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen angelegten Charakter des Gebiets trug man nun durch ein Begegnungsfest rund um die ehemalige Bleichwiese Rechnung.

Zu dem Fest hatte die Stadt Mosbach als Mitveranstalter die Einladungen versendet und so begrüßte die gekommenen Gäste im Festzelt an der Ecke Bertl-Bormann-Straße und Bleichstraße am Samstagnachmittag Oberbürgermeister Michael Jann. Im Anschluss spielte das junge Projekt-Blasorchester der Musikschule Mosbach zum stimmungsvollen Auftakt des neuen Nachbarschaftsfests mit abwechslungsreichem Programm.

Das gute Wetter ermöglichte es, dass der Großteil der Aktivität im Freien stattfinden konnte. Dort stellte sich auch schnell reger Besucherandrang ein. So waren im Innenhof der Musikschule zahlreiche Auftritte der Musikschüler in größeren und kleineren Formationen zu erleben. Ebenso gab es Gesangsbeiträge aus der Alevitischen Gemeinde. Auf dem Feuerwehr-Gelände stellte die Jugendfeuerwehr ihre Spielstraße zur Verfügung. Kaffee und Kuchen gab es bei der Tagespflege des DRK – Crêpes und Gegrilltes bei der Johannes-Diakonie in der Bertl-Bormann-Straße. Im Garten von deren „Offenen Hilfen“ fanden auch eine Cocktailbar und ein kleiner Flohmarkt Platz. Im Gebäude der Musikschule durften Kinder einige Instrumente ausprobieren.

Mosbacher-Zeitung.de berichtet in einer Fotostrecke: 

[huge_it_gallery id=“46″]


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Bei gutem Frühlingswetter fand das erste Begegnungsfest in dem inklusiven Quartier rund um die ehemalige Bleichwiese mit Festzelt an der Ecke Bleichstraße und Bertl-Bormann-Straße regen Besucherzulauf. Foto: frh