„Hübner Bier“ ist nie ganz verschwunden

Sonderausstellung des Mosbacher Stadtmuseums befasst sich mit 20 Jahren Alte Mälzerei – Eröffnung mit Vorträgen und Musik.

Mosbach. (frh) Den Auftakt zu den Jubiläumsfeierlichkeiten des städtischen Kultur- und Tagungszentrums „Alte Mälzerei“ machte dieser Tage die Eröffnung einer Sonderausstellung des Stadtmuseums. Unter dem Titel „Vom Bier zur Bühne – 20 Jahre Alte Mälzerei“ rückt die einstige Brauerei Hübner, aus deren repräsentativen Gebäude das heutige Mosbacher Bürgerhaus entstand, in den Mittelpunkt der geschichtlichen Betrachtung.

Anders als sonst üblich im Unteren Rathaussaal, ging es zur Vernissage direkt ins Foyer der Alten Mälzerei. Der größte Teil der Ausstellung wird aber – wie bei Sonderausstellungen des Stadtmuseums üblich – im Haus Becker in der Hospitalgasse gezeigt. Die Sonderausstellung läuft noch bis zum 28. Mai 2017. Der (überwiegende) Teil im Haus Becker des Mosbacher Stadtmuseums ist mittwochs und sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr zugänglich. Der Teil in der Alten Mälzerei kann zu den üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden.

Mosbacher-Zeitung.de berichtet in einer Fotostrecke: 

[huge_it_gallery id=“34″]