Klasse 6a des NKG unterstützt den Tafelladen

Schüler des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums spendeten 300 Euro und 100 Kilogramm Lebensmittel.

Mosbach. (pm)  Die Klasse 6a des Mosbacher Nicolaus-Kistner-Gymnasiums (NKG) spendete dem örtlichen Tafelladen des Deutschen Roten Kreuzes 300 Euro und 100 Kilogramm an Lebensmitteln.

Im Unterricht beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit der Klassenlehrerin Christiane Mächnich-Hidri mit der Frage, wie man Menschen helfen kann, die arm und obdachlos geworden sind, und welche Institutionen es gibt, um Abhilfe zu schaffen. Im Kreise der Klasse entstand die Idee, selbst gegen die Armut etwas beizusteuern. Die Schülerinnen und Schüler backten Kuchen und verkauften diesen in den Pausen, sammelten Geld und konnten viele Lebensmittelspenden auftreiben: zusammen 300 Euro in bar und 100 Kilogramm an Lebensmitteln.

Diese konnten nun an die Vorsitzende des Tafelladens in Mosbach, Manuela Schwarz-Schönig und Günter Ebel, im Beisein von Schulleiter Jochen Herkert überreicht werden. Herkert lobte bei diesem Anlass das besondere Engagement der Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Lehrerin Mächnich-Hidri.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Einen stattlichen Spendenscheck konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a des NKG im Beisein von Schulleiter Jochen Herkert an Manuela Schwarz-Schönig und Günter Ebel vom Mosbacher Tafelladen überreichen. Foto: Nicolaus-Kistner-Gymnasium Mosbach / pm