APG feierte Erfolge junger Geräteturnerinnen

Auf Kreisebene und im Regierungsbezirk erreichten Schülerinnen des Auguste-Pattberg-Gymnasiums die Vizemeisterschaft bei „Jugend trainiert für Olympia“.

Neckarelz/Mannheim/Oedheim. (pm) Beim Kreis- und Bezirksentscheid im Gerätturnen in Mannheim konnten sich die insgesamt vier Mannschaften des Neckarelzer Auguste-Pattberg-Gymnasiums (APG) stark präsentieren. Im Wettkampf „IV,2“ turnten drei Mannschaften des APG an Sprung, Reck, Balken und Boden sichere Pflichtübungen und konnten mit knappen Punktabständen hintereinander die Plätze zwei, drei und vier belegen. Dabei konnte sich Mannschaft 1 mit Mara Demmler, Lia Groß, Emily Gutjahr und Julia Schaffner für das Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe weiterqualifizieren.

Wieviel Potential in den jungen Schülerinnen des APG steckt, zeigt sich darin, dass sich sieben der insgesamt dreißig angetretenen Turnerinnen in diesem Wettkampf unter den besten zehn befinden. Mit den Jüngsten freute sich die vierte APG-Mannschaft, die im Wettkampf II mit soliden Leistungen den 5.Platz erringen konnte, sowie die begleitenden Sportlehrerinnen Margrit Schalek-Boigs und Dorina Zimmermann.

In Odenheim nahm die qualifizierte APG-Mannschaft am Finale des Regierungspräsidiums Karlsruhe im Geräteturnen teil. Als Vizemeisterinnen auf Kreisebene hatten sie sich qualifiziert, und Vizemeisterinnen wurden sie auch auf der nächsthöheren Ebene. Im Wettkampf „IV,2“ turnte das Team an Sprung, Reck, Balken und Boden sichere Pflichtübungen und überzeugte mit stabilen Leistungen an allen Geräten. Hannah Schumacher erhielt sogar die höchste Wertung im Sprung. Auch die begleitende Sportlehrerin Margrit Schalek-Boigs war begeistert von den Leistungen der Mädchen, die sich in Topform präsentierten.


Zum Beitragsbild (oberhalb der Überschrift): Erfolgreich bei „Jugend trainiert für Olympia“ waren junge Geräteturnerinnen des Neckarelzer Auguste-Pattberg-Gymnasiums. Foto: APG / pm